Abo
  • IT-Karriere:

iTunes wird barrierefrei

Apple will iTunes für Blinde umgestalten

Apple will das Angebot iTunes so gestalten, dass es besser für Blinde und Sehbinderte nutzbar wird. Darauf hat sich der Konzern mit dem US-Verband National Federation of the Blind geeinigt. Bis Mitte kommenden Jahres sollen iTunes und der iTunes Store barrierefrei sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Einigung kam unter der Federführung der Generalstaatsanwältin des US-Bundesstaates Massachusetts, Martha Coakley, zustande. Danach wird Apple zuerst iTunes U umgestalten, über das kostenlose Inhalte aus dem Bildungsbereich abrufbar sind. Bis Ende Dezember 2008 soll das Angebot so verändert werden, dass Nutzer, die auf einen Screen Reader angewiesen sind, es einfach bedienen können. Die iTunes-Software und der iTunes Store sollen bis Ende Juni 2009 folgen.

Stellenmarkt
  1. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Zudem will Apple in den kommenden drei Jahren mit dem Coakleys Büro und der National Federation of the Blind (NFB) zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass iTunes auch weiterhin barrierefrei bleibt. Apple wird schließlich der Massachusetts Commission for the Blind 250.000 US-Dollar spenden. Von dem Geld wird die Organisation ein Software-Assistenzsystem für Blinde anschaffen.

"Computer sind wichtig für den Zugang zum Wirtschaftsleben, zu Bildung, Information und Unterhaltung im 21. Jahrhundert, und Blinde müssen dazu den gleichen Zugang haben", sagte NFB-Vorsitzende Marc Maurer. "Indem Apple Blinden den barrierefreien Zugang zu dem populären iTunes ermöglicht, gibt das Unternehmen ein Beispiel, dem die ganze IT-Industrie folgen sollte", begrüßte er die Einigung. Schon die Anfang September 2008 veröffentlichte Version iTunes 8 weise deutliche Verbesserungen bei der Barreriefreiheit auf, lobte die NFB.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,32€
  3. (-80%) 1,99€
  4. 1,72€

GlowingOrb 29. Okt 2010

Das iPhone hat schon lange einen barrierefreien Modus (Akustisches Feedback/Text2Speech...

spanther 29. Sep 2008

&g Hehe ^^

spanther 29. Sep 2008

CD kann auch verkrüppelt sein mit Kopierschutzkagge ^^ Da is man also noch weniger...

OSX 29. Sep 2008

Doch, tut es!

Tekl 29. Sep 2008

Wie sieht's mit der Konkurrenz aus? Ist WMP barrierefrei und was ist mit den Diensten...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /