• IT-Karriere:
  • Services:

Wal-Mart macht DRM-Server dicht

Kunden sollen Musik auf CD brennen

Der US-Einzelhandelsriese hat in einer E-Mail an die Kunden seines Onlinemusikdienstes angekündigt, binnen Wochenfrist die Server zur Verwaltung von Schlüsseln und Lizenzen für DRM-geschützte Musik abzuschalten. Dann lassen sich die Titel im WMA-Format nicht mehr abspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kunden, die beim weltgrößten Einzelhandelsunternehmen Wal-Mart in der Vergangenheit online DRM-geschützte Musik gekauft haben, sollten sich beeilen und ihre Musik auf CD brennen. Das empfiehlt der Handelsriese den Betroffenen in einer E-Mail mit der Betreffzeile "Wichtige Information über ihre bei Walmart.com gekaufte digitale Musk". In der E-Mail vom Wochenende verkündet Wal-Mart den Kunden die Abschaltung der Server, die die Schlüssel und Lizenzen für DRM-geschützte Musik verwalten, berichtet Wired. Bereits seit Februar 2008 hat Wal-Mart Musik online ausschließlich im DRM- und kopierschutzfreien MP3-Format angeboten.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg

In gut einer Woche soll Schluss mit dem DRM-Dienst sein. Wer seine DRM-geschützten Musikstücke im Windows-Media-Audio-Format nach diesem Termin auf andere Abspielgeräte übertragen will, hat Pech gehabt. Die dafür zum Abspielen nötigen neuen Schlüssel wird Wal-Mart nicht mehr liefern. Deshalb empfiehlt Wal-Mart den Betroffenen, die DRM-geschützten Titel schnell noch als Audio-CD zu brennen. Dabei wird der DRM-Schutz entfernt und die Musik lässt sich anschließend auch auf anderen Geräten nutzen.

Mit Wal-Mart verabschiedet sich ein weiterer großer Onlinemusikanbieter endgültig von einer Technik, die die Kunden eigentlich sowieso nicht wollten. Zuvor hatten schon Sony und Yahoo diesen Schritt unternommen und ihre DRM-Server abgeschaltet. Microsoft wollte die DRM-Server für seinen Microsoft-Musik-Dienst in den USA Ende August 2008 deaktivieren, sah sich aber nach massiven Protesten von Kunden und Verbraucherschützern dazu gezwungen, die Laufzeit für die Server um mehr als drei Jahre zu verlängern. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

imp_storm_troop... 05. Okt 2008

Und man beachte die fachliche Argumentation deinerseits, die niabots Aussagen nicht nur...

Nameless 03. Okt 2008

Ein beherztes MUUUHAHAHA an alle die DRM-verseuchte Musik gekauft haben. DRM boykottieren...

JenZzzz 01. Okt 2008

Ich habe ja auch geschrieben, für jemanden der davon lebt würde es sich dann nicht mehr...

Manschi 30. Sep 2008

Mit den Meinungen ist das wie Arschlöcher. Jeder hat eins. Das ist richtig. Das ist...

nope 30. Sep 2008

Ist doch ganz einfach. Der Server muß ja immer noch irgendwo laufen, d.h. Strom-Kosten...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    •  /