Abo
  • Services:
Anzeige

Test: HTC Touch HD bietet WVGA-Display

Anzeige

Vergleich HTC Touch HD - iPhone 3G
Vergleich HTC Touch HD - iPhone 3G
Im HSDPA-Netz unterstützt das UMTS-Mobiltelefon eine Datenrate mit bis zu 7,2 MBit/s im Downlink und bis zu 2 MBit/s im Uplink. Zudem arbeitet das Smartphone in den drei GSM-Frequenzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und bietet neben GPRS auch EDGE. Mittels WLAN nach 802.11b/g ist ebenfalls ein schneller mobiler Internetzugang möglich und als weitere Drahtlostechnik gibt es Bluetooth. Infrarottechnik fehlt. Bluetooth sowie WLAN lassen sich über den Comm-Manager ein- und ausschalten, separate Schalter gibt es nicht. Die Anmeldung an einem WLAN-Netzwerk ist zügig vollzogen. Allerdings schaltet das Smartphone nicht automatisch in den WLAN-Betrieb, sobald sich ein WLAN in der Nähe befindet. Der Datenverkehr wird also trotz WLAN-Anmeldung weiter über das Mobilfunknetz abgewickelt. Dieses Manko haben jedoch auch andere Mobiltelefone.

HTC Touch HD
HTC Touch HD
Mit dem auswechselbaren 1.350-mAh-Akku soll das Touch HD eine Sprechzeit von bis zu 6,5 Stunden im UMTS- und bis zu 5 Stunden im GSM-Betrieb bieten, bevor der Akku wieder geladen werden muss. Das ist ungewöhnlich, denn üblicherweise kostet es mehr Strom, sich im UMTS-Netz zu unterhalten als im GSM-Netz. Welchen Kniff HTC angewendet hat, damit die Gesprächszeit im UMTS-Modus länger ist als im GSM-Netz, ist nicht bekannt. Im UMTS-Modus beträgt die Stand-by-Zeit mit einer Akkuladung laut Hersteller etwa 19 Tage, im GSM-Netz sollen es rund 16 Tage sein. Videotelefonate sollen rund 3 Stunden am Stück möglich sein. Wie sich die Zuschaltung von WLAN und GPS auf die Akkuleistung auswirkt, konnte der Kurztest nicht klären.

HTC will das Touch HD ab November 2008 für 659 Euro ohne Vertrag anbieten - ein stolzer Preis. Zum Vergleich: Das iPhone 3G mit 8 GByte Speicher soll als Prepaid-Paket bei T-Mobile ab dem 1. Oktober 2008 zum Preis von 569 Euro zu haben sein.

Fazit:
Das HTC Touch HD ist ein Smartphone, das vor allem durch seinen großen Bildschirm punktet. Interessanterweise schluckt die Beleuchtung des Displays offensichtlich nicht allzu viel Energie, denn die von HTC angegebenen Akkulaufzeiten können sich durchaus sehen lassen. Die 5-Megapixel-Kamera dagegen enttäuscht, da sie viel zu langsam arbeitet. Die Bedienung über den HTC-eigenen Programmstarter TouchFlo 3D macht nach wie vor Freude. Leider steht sie nur in ausgewählten Applikationen zur Verfügung, eine Ausdehnung auf alle Applikationen wäre wünschenswert. Der Prozessor arbeitet zügig, zumindest solange nicht allzu viele Anwendungen geöffnet sind. Insgesamt ist das Touch HD ein solides Mobiltelefon, dem jedoch eine ausziehbare Tastatur fehlt.

 Test: HTC Touch HD bietet WVGA-Display

eye home zur Startseite
Stoni 16. Jan 2009

HY! Wie siehts aus welches Gerät würdest du vorziehen - das IPhone oder den Touch HD...

zeha 11. Dez 2008

für alles was nicht geht gibts ein update? ohh, wo finde ich noch gleich schnell das...

xxooo 16. Okt 2008

Der Autor hat offensichtlich ein iPhone.

Anonymous 11. Okt 2008

Tja, dass du so denkst tut mir leid... Dein Hirn scheint genauso angebissen zu sein, wie...

b3e 01. Okt 2008

das stimmt nicht ganz... also zumindest bei meinem artemis frisst pocketCM ne ganze menge...


ricdes dot com / 29. Sep 2008

HTC Touch HD

in2ition / 29. Sep 2008

HTC Touch HD Testbericht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCA Schucker GmbH & Co. KG, Bretten
  2. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. CGM LAB Deutschland GmbH, Koblenz
  4. Continental AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,98€
  2. 7,49€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Sinn???

    Carl Weathers | 21:23

  2. hm, brauche ich das smartphone, um mein lambo zu...

    itse | 21:22

  3. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    Phantom | 21:22

  4. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    plutoniumsulfat | 21:19

  5. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    malmi | 21:15


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel