Abo
  • Services:

Asterisk lernt Skype

Digium und Skype stellen gemeinsame Erweiterung für Asterisk vor

Die freie Telefonanlage Asterisk wird künftig mit Skype kommunizieren können. An einer entsprechenden Unterstützung arbeiten Skype und Digium, das Unternehmen hinter Asterisk. Die Software befindet sich derzeit im Betatest.

Artikel veröffentlicht am ,

Skype für Asterisk erlaubt die Integration von Skype-Funktionen in Telefonanlagen auf Basis von Skype. Nutzer können damit über Asterisk Skype-Telefonate empfangen, tätigen und vermitteln.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die Beta von Skype für Asterisk kommt als Channel-Treiber-Modul daher und erweitert bestehende Asterisk-Anlagen um Skype-Funktionen, ohne dass es Änderungen an der Hardware bedarf. Telefonate können mit normalen Telefonen über Skype abgewickelt werden, was vor allem bei Auslandsgesprächen geringere Gebühren verspricht. Zudem lassen sich kostenlose Anruffunktionen in Webseiten integrieren, die ganz normal in der Telefonanlage auflaufen.

Nach Abschluss der geschlossenen Betaphase soll Skype für Asterisk über Digium und seine Vertriebspartner verkauft werden. Eine freie Version der Erweiterung wird es voraussichtlich nicht geben.

Bewerbungen für die Betaversion können unter astricon.net/skype eingereicht werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 16,99€

Fn0rd 19. Feb 2009

nummer. Bei skype. Ja nee, is klar. _nummer_ eintippen tut echt supi bei alphanum. namen.

Ivonna Humpalot 29. Sep 2008

Jo, in der Firmenanlage würde ich es auch nicht einbauen - eigentlich würde ich da GAR...

Stink Pimpf 29. Sep 2008

Jo, mir ist das auch hoechst suspekt, das Ganze (alleine schon die Tatsache, dass es bis...

Vollhorst 29. Sep 2008

Wußt ich gar nicht, ist gemerkt..

Uderzo 29. Sep 2008

Ich zeig euch gleich Haudraufwienisk!! ;)


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /