Abo
  • Services:

eBay baut 10 Prozent der Belegschaft ab

Weltweit 1.500 Beschäftigte betroffen, auch in Deutschland

Der Onlineauktionsbetreiber eBay wird 10 Prozent der Belegschaft abbauen. Von der ersten Entlassungswelle in der Geschichte des hochprofitablen US-Unternehmens sind 1.500 Beschäftigte betroffen, auch in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Onlineauktionshaus eBay wird im Rahmen eines noch geheimen Sanierungsprogramms weltweit jede zehnte Stelle im Unternehmen streichen. Das berichtet das Magazin Focus unter Berufung auf Konzernkreise.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Software AG, verschiedene Standorte

Zuvor hatte bereits das US-Magazin Barron's über den Abbauplan informiert. Hintergrund ist die seit längerem anhaltende Wachstumsschwäche im Kerngeschäft mit Internetauktionen. Das Volumen der bei eBay gehandelten Güter könne unter die Marke von 15,7 Milliarden US-Dollar aus dem zweiten Quartals fallen, berichtet Barron's aus einem Report der Investmentanalysten Wedge Partners. "Unklar ist, ob die wirtschaftliche Situation, die Wettbewerbssituation oder der Managementkurs schuld an der Verlangsamung sind." Ein Rückgang bei einem Schlüsselindikator sei jedoch alarmierend, so Wedge Partners weiter.

Laut Focus soll beim Stellenabbau möglichst auf Kündigungen verzichtet werden, wenn genügend Betroffene Auflösungsverträge und Abfindungen akzeptieren. "Der Kundenservice bleibt verschont. Wir setzen in der Verwaltung den Rotstift an, und zwar vor allem in der oberen Etage", zitiert das Magazin einen Firmenverantwortlichen.

Auch die deutsche Niederlassung ist vom Jobabbau betroffen. Deutschland-Chef Stefan Groß-Selbeck machte keine Angaben zum Umfang des Abbaus. Die deutsche eBay-Tochter verliere zudem massiv an Unabhängigkeit gegenüber der Konzernzentrale im kalifornischen San Jose.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  2. ab 119,99€
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

Fan von... 30. Sep 2008

wie genau. Die Arbeit machen die Roboter? Einige würden am liebsten ihrer Gier frönen...

PayPal-Kenner 29. Sep 2008

Den Nick habe ich zurecht. Das es in den AGBs so steht ist mir durchaus bewusst. De facto...

PayPal-Kenner 29. Sep 2008

Haha... na du bist ja lustig. Unfähig bist nur du...

PayPal-Kenner 29. Sep 2008

*gähn*

PayPal-Kenner 29. Sep 2008

Ich habe in meinem Ebay-Konto PayPal als Zahlungsmethode für Gebühren angegeben, ist aber...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /