Abo
  • Services:

Gentoo überdenkt Veröffentlichungspolitik

Version 2008.1 wird nicht erscheinen

Das Gentoo-Projekt wird die anstehende Version 2008.1 nicht veröffentlichen. Stattdessen überdenkt das Projekt seine Veröffentlichungspolitik und will in Zukunft regelmäßig aktuelle Installationsmedien zur Verfügung stellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Schon Gentoo 2008.0 hatte sich lange verzögert. Nun steht fest: Die Version 2008.1 wird gar nicht erscheinen. Vielmehr will das Projekt in Zukunft regelmäßig aktualisierte Installationsmedien für seine Linux-Distribution veröffentlichen. Diese sollen automatisch erstellt werden - die CDs mit dem minimalen System wöchentlich, die Live-CD jährlich. Noch stehen die genauen Veröffentlichungszyklen aber nicht fest.

Vor allem soll so das vorhandene Personal besser eingesetzt werden können. Denn projektinterne Probleme führten bei der letzten Version dazu, dass diese mehrfach verschoben wurde. Die Veröffentlichung einer neuen Gentoo-Version bezieht sich ohnehin hauptsächlich auf die aktualisierten Installationsmedien. Vorhandene Installationen können ständig über das Portage-System auf dem aktuellen Stand gehalten werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,79€
  2. 359,99€
  3. 169,99€
  4. 112,99€

robinx 29. Sep 2008

Wenn die gentoo cd z.B.: meinen festplatten controller und meine netzwerkkarte nicht...

robinx 29. Sep 2008

Im artikel steht doch etwas von livecd jährlich und minimal cd wöchentlich, oder? Klar...

Killer Knilch 29. Sep 2008

Was wuerden meine Server bloss ohne Gentoo machen!?

Wii 28. Sep 2008

Noch nie was von Magic SysRq key gehört? http://de.wikibooks.org/wiki/Linux-Kompendium...

spanther 26. Sep 2008

Na wären sie keine DAU's würden sie soetwas ja auch nicht tun ^^ lol


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /