• IT-Karriere:
  • Services:

Red-Hat-Chef sieht mehr Nachfrage für Open-Source-Software

Erklärt Virtualisierungsstrategie und Qumranet-Kauf

Red-Hat-Chef Jim Whitehurst sieht "starkes Wachstum" der Nachfrage für seine Softwareprodukte. Der Linux-Distributor und Softwarehersteller habe wegen "steigendem Interesse" für "kostengünstige Open-Source-Produkte" den Gewinn um 16 Prozent steigern können.

Artikel veröffentlicht am ,

Im zweiten Quartal des Finanzjahres 2008/2009 erzielte Red Hat einen Gewinn von 21,1 Millionen US-Dollar (10 Cent pro Aktie), nach 18,2 Millionen US-Dollar (9 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg auf 164,4 Millionen US-Dollar und legte somit um 29 Prozent zu.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel, Darmstadt
  2. Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster

"Im zweiten Quartal haben wir auch weiter an unserer Virtualisierungsstrategie mit der RHEL-Plattform gearbeitet", sagte Whitehurst. "Unser Ziel ist es, eine umfassende Virtualisierungslösung vom Server bis zum Desktop zu bieten, auf der sich jede Anwendung jederzeit einsetzen lässt."

Anfang September 2008 hat Red Hat für 107 Millionen US-Dollar die israelische Softwarefirma Qumranet gekauft, die hinter dem freien Hypervisor KVM steht, der im Linux-Kernel enthalten ist. Zusätzlich zu KVM erlangte Red Hat so auch das Qumranet-Produkt Solid ICE, eine Virtual-Desktop-Infrastructure-Software, die Linux- und Windows-Desktops auf einem Linux-Server laufen lässt.

"Mit dem Erwerb der Qumranet haben wir jetzt ein umfassendes Virtualisierungsportfolio für Kunden von Red Hat montiert. Wir glauben, wir sind jetzt einer der zwei großen Anbieter, die in der Lage sind, die kritischen Komponenten der Infrastruktur einschließlich des Betriebssystems zu verbinden", sagte Whitehurst. Die großen Red-Hat-Kunden unterstützten den Erwerb von Qumranet.

Die JBoss-Enterprise-Application-Plattform sei nun zugleich mit Red Hat Enterprise Linux in der Amazon EC2 Cloud verfügbar. Im April 2006 wurde JBoss Inc. von Red Hat für 350 Millionen US-Dollar gekauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389,91€
  2. 419,15€ (64GB), 516,63€ (128GB)
  3. 38,96€
  4. 99,91€

ubuntu_user 26. Sep 2008

es gibt ja viele bereiche wo open source sinnvoll ist. stell dir vor du brauchst ein...


Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Bundesregierung: Ministerien ziehen rote Linien beim Leistungsschutzrecht
    Bundesregierung
    Ministerien ziehen "rote Linien" beim Leistungsschutzrecht

    Die Bundesregierung streitet sich über die Umsetzung des Leistungsschutzrechts. Die Urheber könnten darunter leiden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Medienfinanzierung Facebook hält News-Inhalte für verzichtbar
    2. Leistungsschutzrecht VG Media zieht Klage gegen Google zurück
    3. Australien Google und Facebook sollen Medien bezahlen

    Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
    Horror-Thriller Unsubscribe
    Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

    Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
    Von Peter Osteried

    1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
    2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
    3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

      •  /