• IT-Karriere:
  • Services:

MySpace Music startet

Musik von allen vier Major-Labels und The Orchard

MySpace startet zusammen mit den vier großen Plattenfirmen EMI, Sony BMG, Universal und Warner sowie dem Independent-Anbieter The Orchard ein eigenes Musikangebot in Konkurrenz zu iTunes. MySpace Music bietet kostenpflichtige, DRM-freie Musikdownloads sowie kostenlose, werbefinanzierte Streams an, die MySpace-Nutzer auch in ihre Profile einbetten können. Aktive Musiker sollen ihre Werke über die Plattform vermarkten können.

Artikel veröffentlicht am ,

MySpace Music startet wie so viele andere Dienste dieser Art zunächst nur in den USA. Dort steht ab sofort ein umfassender Musikkatalog in Form von kostenlosen, werbefinanzierten Streams zur Verfügung. Zudem wird Musik über Amazon MP3 und Klingeltöne über Jamster alias Jamba verkauft.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Insgesamt steht Musik von mehr als 5 Millionen Künstlern und Gruppen auf MySpace zur Verfügung.

MySpace Music bietet Nutzern die Möglichkeit, eigene Playlisten anzulegen, diese mit Freunden zu teilen und so auch Musik aus den Playlisten anderer zu übernehmen. Zudem gibt es einen neuen personalisierbaren Musikplayer.

Als erste Werbekunden konnte MySpace McDonald's, Sony Pictures, State Farm und Toyota für den Dienst gewinnen. Wann der Dienst auch in Deutschland angeboten wird, ist derzeit unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Nyx 26. Sep 2008

Ich finde MySpace furchtbar, entweder sieht alles gleich aus oder das Design wurde von...


Folgen Sie uns
       


    •  /