Abo
  • Services:

Chaos Computer Club sucht Wahlbeobachter

Freiwillige für Beobachtung der Wahlcomputer bei der Brandenburger Kommunalwahl

Der Chaos Computer Club sucht Freiwillige, die bei den Kommunalwahlen in Brandenburg am 28. September 2008 den Einsatz von Wahlcomputern beobachten. In Wahllokalen in mehreren Kommunen sollen Wahlcomputer eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Organisation will den Einsatz der Wahlcomputer des niederländischen Herstellers Nedap überwachen, die als anfällig gegen Manipulationen gelten. Im Oktober 2006 hatten der Chaos Computer Club (CCC) und die niederländische Initiative "Wir vertrauen Wahlcomputern nicht" die Computer überprüft und dabei Sicherheitsmängel festgestellt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. EDG AG, Frankfurt

Während in den Niederlanden die umstrittenen Computer im Mai 2008 abgeschafft wurden, sollen 238 dieser Rechner in Wahllokalen in Bernau, Hennigsdorf, Mühlenbecker Land, Fredersdorf-Vogelsdorf, Neuenhagen, Hoppegarten, Teltow, Werder (Havel), Trebbin und Cottbus eingesetzt werden. Der CCC sucht deshalb Freiwillige, die am 28. September 2008 den Einsatz der Nedap-Systeme verfolgen und dokumentieren. Informationen zu der Wahl gibt die Organisation auf einer Website.

Bei bisherigen Einsätzen der Wahlcomputer, unter anderem bei der Landtagswahl in Hessen im Januar 2008, stellten die CCC-Aktivisten gravierende Mängel fest. Nicht einmal die "vorgesehenen lächerlichen Prozeduren, mit denen ein gutes Gefühl beim Wahlvolk erzielt werden soll", seien eingehalten worden, schreiben sie auf ihrer Website zu Wahlcomputern. So seien Computer nicht versiegelt gewesen, das Vier-Augen-Prinzip sei nicht eingehalten worden, im Januar in Hessen soll sogar ein Parteifunktionär einen Computer über Nacht bei sich zu Hause aufbewahrt haben.

Auf der Website hat der CCC eine Liste mit Vorgaben und Verhaltensregeln für die Wahlbeobachter veröffentlicht. Darin erklärt die Organisation den Wahlbeobachtern, worauf sie besonders achten sollen. "Interessant sind alle Details zu den Wahlcomputern: Lagerung, Anlieferung, Bedienung der Wahlcomputer, Anweisungen, Siegel, Plomben, Typenschilder, Prüfberichte, Protokolle sowie eventuelle Schwierigkeiten oder Unklarheiten in der Bedienung". Außerdem weist der CCC darauf hin, dass der Ablauf der Wahl auf gar keinen Fall gestört werden dürfe. "Die Beobachtungen müssen selbstverständlich so ablaufen, dass die Wahl in keinem Fall gestört wird. Das Verhalten des Wahlbeobachters ist also stets höflich und ruhig, am besten 'unsichtbar'."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Leher, CSU 25. Sep 2008

Wo haben Sie dich rausgelassen?

spYro 25. Sep 2008

An den, der heute anscheinend zu viele Medaillen gefrühstückt hat: Der Spruch nervt nach...

Neelix 25. Sep 2008

Ich zitiere: "Die Wahlen sind frei, kostenlos, manche sagen sogar, sie sind umsonst...

100.1% CDU... 25. Sep 2008

Haben sie doch auch nicht. Wird alles ganz seriös remote manipuliert. Oder glaubst du...

Maikäfer 24. Sep 2008

Maikäfer flieg ist ein bekanntes deutschsprachiges Volkslied. Das "Maikäferlied" wurde...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /