Abo
  • Services:

Renesas verkauft Chipfabrik in Landshut

500 Beschäftigte von Management Buyout betroffen

Renesas, ein Gemeinschaftsunternehmen von Hitachi und Mitsubishi Electric, verkauft seine Chipfabrik in Landshut. In der Anlage stellen 500 Beschäftigte LCD-Treiber für Mobiltelefone, Smartcard-LSIs und Microcontroller her. Ob es einen Arbeitsplatzabbau geben wird, ist noch unklar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der japanische Halbleiterkonzern Renesas verhandelt den Verkauf seiner einzigen Fabrik außerhalb Asiens. Das Werk im bayerischen Landshut soll in einem Buyout an zwei frühere Renesas-Manager gehen, die die Silicon Foundry Holding (SFH) gegründet haben. Wie Matthew Trowbridge, Chef von Renesas Technology Europe, Golem.de erklärte, arbeiten derzeit 500 Personen in dem Werk. Zu einem möglichen Arbeitsplatzabbau wollte sich Trowbridge nicht äußern. "Bitte verstehen sie, dass wir solche Details während laufender Verhandlungen nicht herausgeben können", erklärte er.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Die Renesas Semiconductor Europe Landshut (RSEL) existiert seit 28 Jahren und fertigt im 0,35- und 0,18-Mikron-Bereich. "Auf den sich schnell entwickelnden Märkten geht der Trend zu immer kleineren Mikrochips, die Renesas in einer kleinen Fabrik wie RSEL nicht in großen Mengen produzieren kann. In der Konsequenz reduziert sich die Auslastung bei RSEL", heißt es von Seiten Resenas zur Begründung. Renesas habe deshalb entschieden, im Zuge der Umsetzung von Plänen zur Kostensenkung und zur Steigerung der Produktionskapazität seine Investitionen auf die größeren Fertigungsstätten zu konzentrieren.

Das neue Unternehmen SFH wolle sich auf Auftragschipfertigung für den europäischen Markt konzentrieren. "Nach detaillierter Prüfung aller möglichen Optionen für die Zukunft von RSEL erscheint der Businessplan der SFH als positive Lösung. Der Schwerpunkt auf Analog-Mixed-Signalproduktion in niedrigerem Volumina für lokale Märkte scheint geeignet, um RSELs Geschäftsbetrieb weiterzuführen", so Satoru Ito, Aufsichtsratschef und CEO bei Renesas Technology. Einen Abschluss des Deals um die 100-prozentige Tochter erwartet Renesas bis Ende 2008.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

frank penners 05. Nov 2008

Ich war auch Mitarbeiter bei Renesas in Alsdorf. Die haben uns doch noch bis zu letzt...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /