Abo
  • Services:
Anzeige

Lightning und Sunbird 0.9: Mozilla-Kalender in neuer Version

Optische Verbesserungen und weniger Speicherverbrauch

Noch besitzt Mozillas E-Mail-Programm Thunderbird keinen Kalender. Wer den nachrüsten möchte, kann entweder zu Sunbird oder Lightning greifen, die Mozilla beide in einer neuen Version veröffentlicht hat. Anwender, die Sunbird und Lightning bereits nutzen, sollten sich die neue Version herunterladen, die vor allem kleinere Verbesserungen bietet.

Auf der Projektseite des Kalenderprojekts von Mozilla stehen die neuen Versionen Sunbird 0.9 und Lightning 0.9 bereit. Lightning ist die Kalenderversion für das E-Mail-Programm Thunderbird, die sich direkt einbinden lässt, und Sunbird ist die Einzelanwendung, die auch ohne Mozillas Thunderbird gestartet werden kann.

Anzeige

Die Kalenderansicht ist in Sunbird 0.9 und Lightning 0.9 optisch etwas aufgewertet worden. Dazu gehört ein veränderter Minikalender in der linken oberen Ecke der Anwendung. Wird ein Kalender, der sich auf einem Server befindet, gerade aktualisiert, kann sich der Nutzer durch einen neuen Statusindikator über den Fortschritt informieren.

Mozilla hat außerdem an der CalDAV-Implementierung gearbeitet. Sie soll jetzt besser mit verschiedenen CalDAV-Servern arbeiten. Den Speicherverbrauch haben die Entwickler nach eigenen Angaben verringert und die Stabilität erhöht. Nur für Lightning wurde die iMip/iTip-Unterstützung (Einladungen via E-Mail) verbessert. Mozilla betont zudem, dass Lightning für Thunderbird 2 gedacht ist. In Thunderbird 3 soll der Kalender direkt integriert werden.

Auf der Seite rumblingedge.com gibt es eine vollständige Liste aller Änderungen.

Mozilla empfiehlt allen Nutzern von Sunbird und Lightning, auf die neue Version zu aktualisieren, die für Windows, MacOS X und Linux zum Herunterladen bereitsteht. Sunbird gibt es zusätzlich noch für Solaris auf Intel- oder Sparc-Prozessoren.


eye home zur Startseite
ichichich 24. Sep 2008

Ich kann mich da nur anschließen. Birdiesync funktioniert super. Die 20,- Euro ist das...

Winnetou54 24. Sep 2008

Kann es sein, daß darin (Shredder nicht wahr?) noch garnichts von Kalender + Aufgaben zu...

ölf 24. Sep 2008

Scheint Geschmackssache zu sein. Mit dieser potthässlichen Pseudo-Tagwolken...

M1AU 24. Sep 2008

Das ist die richtige Frage!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Blue Yonder GmbH & Co. KG, Karlsruhe, Hamburg
  2. Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Gmünd
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. redcoon Logistics GmbH, Erfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  2. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  3. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  4. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  5. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  6. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe

  7. Kartendienst

    Google führt Frage-Antwort-Sektion bei Maps ein

  8. Ford-Patent

    Autonome Autos sollen abnehmbare Lenkräder bekommen

  9. Elektroauto

    Lina kann kompostiert werden

  10. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

  1. Re: USP: möglichst lange Updates

    pk_erchner | 11:58

  2. Re: Wenn es funktioniert

    TrollNo1 | 11:58

  3. Re: Ursache - nicht korrekt arbeitende Patentämter

    badman76 | 11:57

  4. Re: Angeber-Specs

    pk_erchner | 11:57

  5. Re: Kein Platz im Smartphone

    TrollNo1 | 11:56


  1. 12:01

  2. 11:55

  3. 11:45

  4. 11:40

  5. 11:33

  6. 11:04

  7. 10:51

  8. 10:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel