Abo
  • Services:

Firefox 3.0.2 - sicherer und stabiler

Update beseitigt zahlreiche Fehler und unterstützt mehr Sprachen

Mozilla veröffentlicht mit Firefox 3.0.2 ein Sicherheitsupdate für den freien Browser, der dank weiterer Fehlerkorrekturen auch stabiler laufen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 3.0.2 beseitigt einige zum Teil kritische Sicherheitslücken, die mit genug Aufwand zur Ausführung von fremdem Code genutzt werden könnten. Ein Fehler im XPCnativeWrapper könnte genutzt werden, um fremden JavaScript-Code mit den Rechten des Browsers auszuführen.

Stellenmarkt
  1. CSP GmbH und Co. KG, Deutschland
  2. DEUTZ AG, Köln

Darüber hinaus haben die Entwickler nach eigenen Angaben die Stabilität verbessert, kleinere Layoutprobleme in Bezug auf einzelne Websites behoben und dafür gesorgt, dass auch Nutzer mit angepassten Toolbars Vor- und Zurück-Knöpfe zu sehen bekommen.

Behoben wurde darüber hinaus ein Fehler im Zusammenspiel mit internationalen Domains (IDN), bei denen der Passwortmanager die Felder nicht füllte. Der Browser ist zudem in zusätzlichen Sprachen verfügbar.

Hinzu kommen einige Korrekturen speziell für die Mac-Version, bei der mitunter die Tastaturkürzel nicht funktionierten. Anders als Firefox 3.0.1 funktioniert die neue Version auch dann, wenn die Profile in einem AFP-Directory gespeichert sind.

Firefox 3.0.2 steht ab sofort unter mozilla.com zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 16,82€
  3. 31,99€
  4. 33,49€

RHCA 28. Sep 2008

Also mein Notebook für unterwegs hat deutlich weniger Leistung und 5 Sekunden sind schon...

BeiMirAuchNicht 25. Sep 2008

Tanke vür teine dolle Hilve!

Newbe 25. Sep 2008

Danke!! Habe dazu noch das gefunden: http://www.firefox-browser.de/forum/viewtopic.php?t...

Linuxbenutzer 25. Sep 2008

Wer sich ab und an Flashvideos angesehen hat mit Compiz hatte man in 3.0.1 einen Bug. Der...

kendon 24. Sep 2008

bereits FORTRAN und LISP wurden auf zeta entwickelt, is aber streng geheim gewesen.


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

    •  /