Abo
  • IT-Karriere:

Vaio TT: Kleinstes Blu-ray-Notebook mit HDMI und 256 GB SSD

Sonys 11-Zoll-Notebook wiegt 1,3 Kilogramm

So richtig kleine Notebooks im Netbook-Formfaktor gibt es von Sony noch nicht, aber das Vaio TT kommt dem sehr nahe. Wer viel Geld für ein Notebook ausgeben kann, bekommt ein 11-Zoll-Notebook, das 1,3 kg wiegt, ein hochauflösendes LED-Display besitzt und sogar ein optisches Laufwerk im Gehäuse hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Vaio TT
Vaio TT
Sony hat in den USA den Nachfolger des Vaio TZ vorgestellt. Bei einer Bildschirmdiagonale von nur 11,1 Zoll schafft es Sony, in das Vaio TT ein optisches Laufwerk, digitale Schnittstellen und eine 256 GByte große SSD einzubauen. Die Tastatur des kleinen Notebooks hat zumindest in der US-Version 82 Tasten, die 17 Millimeter breit sind.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow

Das Display bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Das Seitenverhältnis des Displays liegt damit bei 16:9 statt der üblichen 16:10. Sony hat bereits in früheren Modellen auf das neue Bildschirmformat umgestellt. Die Hintergrundbeleuchtung übernehmen LEDs. Laut Sony soll das Display auch sehr hell sein und gute Farben bieten, genauere Angaben macht der Hersteller jedoch nicht. Um die Grafikausgabe kümmert sich Intels Grafikkern GMA 4500MHD des GS45-Chipsatzes, das Notebook gehört zur Centrino-2-Plattform.

Vaio TT
Vaio TT
Während die meisten anderen besonders kleinen Notebooks nur einen analogen VGA-Ausgang bieten, bietet Sony neben dem analogen Ausgang auch eine HDMI-Schnittstelle an, die digital arbeitet. Wem das nicht reicht, der kann über einen "Port Replication Connector" an der Unterseite des Notebooks weitere Optionen wie etwa Dockingstationen anschließen. Konkrete Ankündigungen gibt es jedoch noch nicht.

Zusätzlich lässt sich das Notebook auch über den ExpressCard/34-Steckplatz erweitern. Speichersticks von Fotoapparaten nimmt ein SD-Karten- und ein Memory-Stick-Slot entgegen. Mit der Webcam kann das Notebook selbst Bilder aufnehmen. Weitere Verbindungsmöglichkeiten: GBit-Ethernet, 2 x USB 2.0, IEEE1394 (vier Pins), Kopfhörer und Mikrofon. Für drahtlose Verbindungen stehen Bluetooth 2.0 und eine WLAN-Karte von Intel nach 802.11a/b/g/n zur Verfügung.

Vaio TT
Vaio TT
Billig ist das Notebook nicht. Die US-Preise fangen bei 2.100 US-Dollar an, zur Auswahl stehen verschiedene Farbvarianten. Dafür gibt es eine 160 GByte große Festplatte, 2 GByte RAM, Intels Core 2 Duo SU9300 (1,2 GHz) sowie einen DVD-Brenner, der auch DVD-RAMs (5x) beschreiben kann. Als Betriebssystem kommt Windows Vista Home Premium zum Einsatz.

So richtig teuer wird die voll ausgestattete Variante des TT, die es nur in Schwarz gibt: 4.344 US-Dollar verlangt Sony für das Modell mit zwei SSDs im RAID-Verbund, die zusammen 256 GByte Speicher bieten. Dafür kann der geneigte Anwender sich immerhin auch zehn Netbooks kaufen. Außerdem steckt in der Variante auch ein Blu-ray-Brenner (Dual-Layer) sowie der schnellere Core 2 Duo SU9400, der mit 1,4 GHz getaktet ist, und 4 GByte des vergleichsweise teuren DDR3-Arbeitsspeichers. Statt Vista Home Premium findet sich die Ultimate-Version auf der SSD.

Zur Akkulaufzeit macht Sony leider keine Angaben. Deutsche Preise und Verfügbarkeiten sind noch nicht bekannt, die in den USA verfügbaren Modelle können zudem von denen in Europa abweichen. In den USA sollen ab Mitte Oktober 2008 die ersten Vorbesteller ihr Vaio TT in den Händen halten können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)

mAsTeR oF dEsAsTeR 25. Sep 2008

Ich brauchn Bandlaufwerk für die Datensicherung bitte....

mAsTeR oF dEsAsTeR 25. Sep 2008

Wenns Brei rähnt muss ma löffel hann.

Tom2 24. Sep 2008

Kann man wunderbar (Ich habe ein TX1). Man könnte ja auch die Schriften größer stellen...

FallobstEntsorgung 24. Sep 2008

Geht mir genauso.

G000D 24. Sep 2008

Nieder mit 16:9!


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /