Abo
  • Services:

Notebookhersteller rücken von Blu-ray ab

Acer und Asustek stellen Produktroadmap um

Weil Notebooks mit Blu-ray-Laufwerk wegen schleppender Nachfrage weiterhin zu den teuersten Geräten gehören, gehen erste Laptophersteller vorsichtig auf Distanz. Vor dem Hintergrund einer sich abkühlenden Weltwirtschaft stellen Acer und Asustek ihre Produktplanungen um.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das taiwanische Branchenmagazin DigiTimes aus Notebookherstellerkreisen berichtet, haben mehrere Firmen ihre Pläne für den Verkaufsstart von Laptops mit integriertem Blu-ray-Laufwerk verschoben. Wegen Unsicherheiten über die ökonomische Großwetterlage schalteten zuerst Acer und Asustek Computer einen Gang zurück.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

So habe Asus ursprünglich geplant, ein sogenanntes "DVD Super Multi Blu-ray DVD Combo"-Laufwerk in seinen künftigen N80- und N50-Notebooks anzubieten. Wegen der "schwachen Nachfrage" komme jetzt nur das N50 mit Blu-ray-Unterstützung. Asus erklärte jedoch zugleich offiziell, dass man weiter optimistisch sei, was den Blu-ray-Notebookmarkt anbelange.

Das Asus N50 ist als Flaggschiff der N-Serie ausgelegt. Der Multimedia-Computer mit 15,4 Zoll großem Display wiegt fast 3 Kilogramm und kommt mit Nvidia-GeForce-9-GPU, Intel Core 2 Duo (wahlweise T9400/T5850/P8600/P7350) und WiMAX.

Acer plane keine neuen Blu-ray-Notebooks in der zweiten Hälfte des Jahres 2008, so DigiTimes weiter.

Über sieben Monate nach dem offiziellen Ende der HD-DVD ist in den USA der Verkauf von Blu-ray-Filmen laut Nielsen VideoScan rückläufig. Während der Markt für Kauf-DVDs in der 37. Kalenderwoche bei 111,3 Millionen US-Dollar nur minimal wuchs, fiel der Anteil der Blu-ray um 13,4 Prozent auf 9,2 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

spanther 25. Sep 2008

Hihi dankeschön für diese super Zusammenfassung ^^ So treffend hätte ich das glaube ich...

Nameless 24. Sep 2008

kein Text

spanther 24. Sep 2008

Was ist denn NCIS ? ^^ Dazu kann ich dir aber einen Tipp geben :-) Ich nutze DVB-T und...

Jet 24. Sep 2008

lol...genau das Selbe habe ich auch gedacht!

SoJiro.. 24. Sep 2008

Blabla blu-ray pornz gibts schon 10 verschiedene, naja googeln hilft halt-.-


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /