Abo
  • Services:

Samsung HZ1: Kompaktkamera mit Ultraweitwinkel und Superzoom

10,2 Megapixel und 24 bis 240 mm Brennweite in kleinem Gehäuse

Mit der HZ1 bringt Samsung eine kompakte Kamera mit sehr großem Brennweitenbereich von 24 bis 240 mm. Die kleine Kamera soll sowohl extreme Weitwinkelaufnahmen als auch Zoomaufnahmen mit starker Vergrößerung machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung HZ1
Samsung HZ1
Samsungs HZ1 verfügt über einen CCD-Sensor von 1/2,33 Zoll Größe mit einer Auflösung von 10,2 Megapixeln. Wesentlicher Unterschied zu anderen kompakten Kameras (105 x 61,4 x 36,5 mm) ist der große Brennweitenbereich, den das Objektiv abdeckt: vom 24-mm-Weitwinkel bis hin zum Zoom mit 240 mm Brennweite.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Lidl Digital, Leingarten

Um der Verwacklungsgefahr bei Zoomaufnahmen entgegenzuwirken, integriert Samsung eine Kombination aus optischer und digitaler Bildstabilisierung. Auf der Rückseite sitzt ein 2,7 Zoll großes Display mit 230.000 Pixeln.

Screenshot #1
Screenshot #1
Filmaufnahmen macht Samsungs HZ1 samt Ton in einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Für Porträtaufnahmen bringt die Kamera Funktionen wie Gesichtserkennung, Blinzel- und Lächeldetektion sowie eine Rote-Augen-Korrektur mit. Auch Menschen am Bildrand sollen erkannt und zielsicher fokussiert werden.

Die Samsung HZ1 kommt voraussichtlich im ersten Quartal 2009 in den Handel, einen Preis nannte Samsung noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SEAGATE Expansion+ Portable, 2 TB HDD externe Festplatte 59,00€)
  2. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  3. 1745,00€
  4. 64,89€

KulliBert 02. Okt 2008

Nicht reden, selbst vergleichen. Unter http://www.dkamera.de geht das zumindest für die...

12mm 24. Sep 2008

Nun, dann auf -- <12mm Festbrennweite. Bitte kein Fischauge.

Käsedonut 23. Sep 2008

Aha, das zeichnet also einen Profi(!) aus, dass man eine Blumenwiese mit Kühen und...

Fragensteller 23. Sep 2008

Yiipii, ich habs verstanden :-) Danke!

Summmo 23. Sep 2008

die Objektive werden immer großer und offenbar ist kein Platz mehr schräg darüber, oder...


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
    Chrome OS Crostini angesehen
    Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

    Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
    Von Sebastian Grüner

    1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
    2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
    3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /