Abo
  • Services:
Anzeige

XBMC als Medienzentrale für Linux, Windows, Mac und Xbox

Erste Beta von 'Atlantis' erschienen, fertige Version folgt im Oktober 2008

Die ursprünglich für die Xbox 1 entwickelte freie Media-Center-Software XBMC gibt es nun in einer ersten plattformübergreifenden Betaversion für Linux, MacOS X, Windows und die alte Xbox. Die finale Version trägt den Codenamen Atlantis und soll in wenigen Wochen folgen.

Neue Bedienoberfläche des XBMC Atlantis: PM3.HD
Neue Bedienoberfläche des XBMC Atlantis: PM3.HD
Wer die am 18. September 2008 erschienene XBMC Atlantis Beta 1 ohne Installation testen will, kann dazu eine Linux-basierte Boot-CD namens XBMX Live ausprobieren. Wenn es um schnelleres Booten geht, kann auch ein USB-Stick verwendet werden. Zur Steuerung von XBMC kann auch bei der Live-Version Microsofts Fernbedienung für die Media-Center-Edition von Windows nebst USB-Receiver genutzt werden.

Anzeige

Neue Bedienoberfläche des XBMC Atlantis: PM3.HD
Neue Bedienoberfläche des XBMC Atlantis: PM3.HD
Die XBMC Atlantis Beta 1 bringt laut dem XBMC-Team eine neue hochauflösende Skin ("PM3.HD") mit sich, die als Standardoberfläche für Linux, Mac und Windows dienen wird. Xbox-Nutzer können sie zwar auswählen, auf der Konsole reiht sie sich jedoch in die große Zahl der optionalen XBMC-Skins ein. Für die Xbox wird von Hause aus eine andere grafische Oberfläche genutzt.

Neue Bedienoberfläche des XBMC Atlantis: PM3.HD
Neue Bedienoberfläche des XBMC Atlantis: PM3.HD
XBMC dient als komfortable und auf Fernseher und Fernbedienung angepasste Abspielsoftware für Filme, Musik und Fotos in verschiedenen Kompressionsformaten. Die gebräuchlichsten Codecs sind dazu bereits integriert. Als Videorekorder dient die Software noch nicht, lässt sich aber erweitern. Die Mac-Version erlaubt ab der Beta 1 auch die Einbindung von iTunes und iPhoto. Zudem liegt ihr auch eine zusätzliche Skin bei, die den Namen MediaStream trägt und vom Team Razorfish designt wurde.

Die fertige Version von XBMC Atlantis wird voraussichtlich im Oktober 2008 für die vier Plattformen erscheinen. Neue Features werden bis dahin nicht hinzugefügt, es geht nun darum, die Software stabil zu bekommen. Entsprechend bitten die Entwickler um viel aussagekräftiges Feedback. Neben dem offiziellen XBMC gibt es noch einige auf XBMC basierende, aber abgespaltene und lose mit dem XBMC-Team zusammenarbeitende Softwareprojekte. Beispiele von XBMC-Forks sind etwa Plex (Mac) und Boxee (Linux/Mac).


eye home zur Startseite
RaiseLee 26. Sep 2008

Ne wissen. Sie kann es net (skalieren is pippi)

Wurst mit... 25. Sep 2008

Ja sieht auch gut aus. Hab mal Testweise Devolo Powerline Adpater angeschlossen...

rbugar 23. Sep 2008

Also doch TV? Achso, DVDs kann sie auch. Dann wird die Sache interessanter. Naja, es...

nan0 23. Sep 2008

Ich hab mir das XGL400 von Monster gekauft bei ebay(uk). 15€(inkl. Versand) und 5 Tage...

tonydanza 22. Sep 2008

... gibt's noch mehr Stoff: http://www.aeonproject.com/ http://www.teamrazorfish.co.uk...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  2. DEUTZ AG, Köln-Porz
  3. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  4. TUI Group, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  2. 399€ + 3,99€ Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  2. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  3. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  4. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  5. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  6. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  7. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  8. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  9. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  10. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    CopyUndPaste | 08:18

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    logged_in | 08:09

  3. Re: Bezeichnung Intel

    marcelpape | 08:09

  4. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 07:58

  5. Re: "Vodafone sieht sich nicht betroffen"

    franzbauer | 07:54


  1. 08:11

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:49

  5. 17:39

  6. 17:16

  7. 17:11

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel