Abo
  • Services:

SGI ändert Lizenz für OpenGL

SGI Free Software License B überarbeitet

SGI hat seine Free Software License B überarbeitet, unter der auch die OpenGL-Beispielimplementierung veröffentlicht wird. Die Lizenz entspricht nun der X11-Lizenz, die von X.org verwendet wird.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Unter den Bedingungen der SGI Free Software License B wurden unter anderem SGIs OpenGL-Beispielimplementierung, das GLX-API sowie verschiedene GLX-Erweiterungen veröffentlicht. GLX ist Voraussetzung für jede OpenGL-Implementierung, die X11 nutzt.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Ludwig Beck AG, München

Allerdings garantierte die erste Fassung der Lizenz keine Freiheit und auch eine überarbeitete Version beseitigte lediglich Hürden, um GLX mit X11 zu nutzen. Die nun vorgestellte Lizenzversion 2.0 hingegen entspricht weitgehend der X11-Lizenz von X.org und ist damit eine freie Lizenz.

Durch die Lizenzänderung können GLX und die anderen Bestandteile nun von X.org, aber auch Linux-Distributionen einfacher integriert werden. Debian etwa hatte ein Problem, da die alte SGI-Lizenz nicht den Debian-Richtlinien für freie Software entsprach. Entsprechend lizenzierte Software konnte also nicht in die Distribution gelangen.

SGI entwickelte einst OpenGL. Mittlerweile betreut die Khronos Group den 3D-Standard.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

flows 23. Sep 2008

Mein Gott, das ist mir doch total egal, ob das nun eine BSD-Lizenz ist oder GPL. Haben...

Nameless 23. Sep 2008

Ein Billigheimer Netbook reicht zum gelegentlichen surfen im Internet mit Online...

Der Kaiser 22. Sep 2008

Nüx stüht hür.


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /