Abo
  • IT-Karriere:

Mobile Grafik-Workstation mit Quad-Core und 16 GByte RAM

Dell stellt Konzept eines kommenden 17-Zoll-Notebooks vor

Dell hat eine neue mobile Workstation vorgestellt - das 17-Zoll-Notebook wartet unter anderem mit 16 GByte RAM und 1 GByte Grafikspeicher auf. Noch ist das Gerät in der Entwicklung, soll aber bald auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Notebook-Workstation, die zu Dells Precision-Serie gehört, will der Hersteller vor allem eins bieten: viel Leistung, die sich vor Desktop-PCs nicht verstecken muss. Dell spricht gar davon, dass es eines der ersten Notebooks mit einer derartigen Leistung sein wird.

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Zur Ausstattung verrät Dell zwar noch nicht alles, aber einige Optionen wurden angegeben: Für Rechenleistung sorgt eine Quadcore-CPU, die auf bis zu 16 GByte RAM und ein aus zwei Festplatten bestehendes Terabyte-RAID zugreifen kann. Der Grafikspeicher ist 1 GByte groß, zum Grafikchip wurde aber noch nichts gesagt.

Erste Bilder von Dells kommendem 17-Zoll-Notebook
Erste Bilder von Dells kommendem 17-Zoll-Notebook
Das 17-Zoll-Display in der mobilen Grafikworkstation kommt mit RGB-LED-Hintergrundbeleuchtung für laut Hersteller 100-prozentige Farbtreue zum Adobe-RGB-Farbraum. Zudem lassen sich extern auch zwei 30-Zoll-Displays anschließen, wirbt Dell in einem Video. Damit richtet sich das Notebook auch an Grafikprofis und Designer.

Auf Dells englischsprachiger Webseite zum kommenden Produkt gibt es zwar ein paar Bilder und ein Video zum 17-Zoll-Notebook, aber ein Datenblatt fehlt ebenso wie konkrete Angaben zum Preis. Zur Verfügbarkeit wird nur geschrieben: "Es kommt bald." Ob das auch für Europa oder nur für die USA gilt, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. 139€
  3. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  4. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)

xaser 24. Sep 2008

Hehe, was mir gerade noch aufgefallen ist: Zur Zeit kann man das Notebook lediglich mit...

huehnerhose 22. Sep 2008

Das Problem ist nicht der Compiler sondern die Frameworks in denen entwickelt wird...

fokka 22. Sep 2008

na dann viel spaß mit deinem zukünftigen computer, ist sicher kein schlechtes ding, nur...

fokka 22. Sep 2008

eher -1000, aber trotzdem ack ;)

dstructiv 22. Sep 2008

bedenke immer dass das was rein soll auch platz braucht... wenn man nix rein packt...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zeigen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /