Abo
  • Services:

Acer erwartet steigende Preise für Desktopcomputer

Kunden wollen leistungsfähige Spiele- und Multimedia-Rechner

Der taiwanische Computerhersteller Acer erwartet Preissteigerungen für Desktopcomputer, weil die Kunden eine bessere Ausstattung wollen. "Wer sich heute einen klassischen PC kauft, sucht einen leistungsfähigeren Rechner, sei es nun für Spiele oder Multimedia-Anwendungen", so Firmenchef Gianfranco Lanci. Auch Notebookpreise würden in Zukunft langsamer sinken.

Artikel veröffentlicht am ,

"Desktopcomputer steigen wieder im Preis", sagte Acer-Präsident Lanci der Tageszeitung Die Welt. Der Preisverfall bei Notebooks ginge, wenn auch gebremst, weiter: "Ich rechne noch mit fünf Prozent im kommenden Jahr", so Lanci.

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart

Von der von den USA ausgehenden Finanzkrise sei Acer als Anbieter für Endkunden nicht betroffen. Anders Firmen wie Dell, die "in erster Linie Unternehmenskunden bedienen, die auf eine Krise sensibel reagieren und beim Kauf neuer Computer sparen." Lanci nannte den Geschäftsverlauf der vergangenen drei Monate für Acer "hervorragend". In den kommenden drei Monaten könne sich die "schwierige Situation in den USA" jedoch Folgen haben. In Europa und Asien würden nur kleinere Hersteller davon betroffen sein, denen es an "kritischer Masse" fehle.

Nach der Übernahme des taiwanischen Herstellers E-Ten werde Acer 'eigene Smartphones anbieten'. Daneben prüfe Acer wie Sony, Apple und Nokia den Einstieg in "Dienste oder Services". Details wollte Lanci jedoch nicht nennen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (Prime Video)

spanther 23. Sep 2008

Also iMacs okay ^^

zfugbhftrdftfvgkh 23. Sep 2008

Ehrlich.

martinalex 22. Sep 2008

das hat einen einfachen Grund: billige Rechner mit viel Leistung lassen sich mit amds...

LX 22. Sep 2008

Seit Jahren ist Acer hierzulande als Billig-Hersteller bekannt, dessen PCs, Displays und...

fangorn 22. Sep 2008

Ich mache viel mit Videoschnitt, 3D Rendering, Bildbearbeitung. Ich habe in den letzten...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /