• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Beta von OpenSuse 11.1 veröffentlicht

Linux-Distribution mit KDE 4.1 und SELinux

OpenSuse 11.1 ist jetzt in einer ersten Betaversion verfügbar. Die Entwickler haben dafür einige Komponenten aktualisiert und sich entschieden, die Desktopumgebung KDE in der Version 4.1 einzusetzen. Außerdem ist nun die Sicherheitserweiterung SELinux aktiviert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gnome ist in der Version 2.24 enthalten, die in den nächsten Tagen erscheinen soll. Diese verbessert das Zusammenspiel mit dem Soundserver Pulse Audio und enthält die VoIP-Anwendung Ekiga 3.0. Zudem gibt es neue Werkzeuge, um die Bildschirmauflösung einzustellen.

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. dc-ce RZ-Beratung GmbH & Co.KG, Frankfurt

Bei KDE haben sich die OpenSuse-Entwickler für die Version 4.1 entschieden und den Audioplayer Amarok 2.0 in einer Betaversion aufgenommen. KDE 3.5.10 wird auf der OpenSuse-DVD enthalten sein, ist aber nun im Bereich "Other Window Managers" zu finden, wo beispielsweise auch Xfce eingeordnet ist. OpenSuse 11.1 ist die letzte Version, in der es offizielle Suse-Pakete für KDE 3.5.x geben wird.

Die Sicherheitserweiterung SELinux ist in OpenSuse nun aktiviert. Das schon länger in OpenSuse enthaltene AppArmor aber bleibt die Standardsicherheitslösung. Darüber hinaus wurden einige Yast-Module neu geschrieben, der Cluster-Stack wurde überarbeitet und kann nun OCFS2 als Dateisystem verwenden. Außerdem wird Amazons Elastic Compute Cloud (EC2) unterstützt. So können OpenSuse-Anwender bei EC2 eine Cloud erstellen.

OpenSuse 11.1 setzt nun auf den Linux-Kernel 2.6.27-rc5 und enthält GCC 4.3.2, X.org 7.4 sowie Package Kit 0.3.2.

Die Testversion steht für x86, x64 und PowerPC zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

LeVito 22. Sep 2008

Mandriva kann das jetzt von Hause aus. Aber ich hab das noch nicht weiter getestet. Ja...

Anonymer Nutzer 22. Sep 2008

Probiert lieber mal Zenwalk ;-) http://zenwalk.org/

Stumpelrielzchen 22. Sep 2008

Was einem aber evtl. nix nützt, wenn die Router der Firma in der man arbeitet die...

kernelhagger 22. Sep 2008

Im Kernel ist es aktiviert, das hat ja noch nichts damit zu tun ob du es benutzt.


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Surface Laptop Go im Test: Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro
    Surface Laptop Go im Test
    Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro

    Für den Preis hatten wir beim Surface Laptop Go nicht viel erwartet, wurden jedoch positiv überrascht. Vorsicht aber beim günstigsten Modell.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Surface Pro X, Surface Book Microsoft Surface muss sich verändern
    2. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
    3. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro

    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich: Die Qual der Wahl am Kabel
    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich
    Die Qual der Wahl am Kabel

    Sie sind wie zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben uns die aktuellen Topmodelle der Kabel-Fritzboxen in der Praxis angesehen.
    Von Jan Rähm

    1. AVM Fritzbox 6850 5G kommt doch noch
    2. AVM Fritzbox 5530 Fiber Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6
    3. Fritzbox 7530 AX AVMs erste DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6 kommt

      •  /