Abo
  • Services:

Oracle-Anwendungen verkaufen sich schlechter

Co-Presidentin Safra Catz sieht keine negativen Auswirkungen durch Bankenkrise

Oracle hat seinen Gewinn im letzten Quartal um 28 Prozent gesteigert und beim Verkauf seiner Datenbanken kräftig zulegen können. Oracle-Anwendungen verkauften sich aber schlechter als im Vorjahr. Die Bankenkrise in den USA habe dabei keinen Einfluss auf das laufende Geschäft, da Oracle in dem Bereich wenig Kunden habe, hieß es.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Unternehmen Oracle erzielte in seinem ersten Finanzquartal (2008/2009) einen Gewinn in Höhe von 1,08 Milliarden US-Dollar (21 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 840 Millionen US-Dollar (16 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg von 4,53 Milliarden US-Dollar auf 5,33 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. DG Verlag, Wiesbaden

Der gesamte Softwareumsatz Oracles wuchs um 20 Prozent auf 4,2 Milliarden US-Dollar. Das Umsatzvolumen der verkauften Softwarelizenzen, ein wichtiger Wachstumsindikator für die ganze Branche, kletterte um 14 Prozent auf 1,2 Milliarden US-Dollar. Das Geschäft mit neuen Lizenzen für Datenbank- und Middleware-Software stieg um 27 Prozent auf 906 Millionen US-Dollar. Bei neuen Lizenzen für Oracle-Applikationen setzte der kalifornische Konzern mit 331 Millionen US-Dollar jedoch 12 Prozent weniger um als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, was Analysten als Folge der gegenwärtigen Schwächephase der US-Wirtschaft werteten.

Auf Unsicherheiten durch die Bankenkrise in den USA angesprochen, sagte Oracle-Co-President Safra Catz: "Insgesamt gesehen, sind wir sehr damit zufrieden, wo wir uns gegenwärtig befinden." Wie Catz erklärte, käme nur ein geringer Umsatzanteil Oracles von Unternehmen aus dem Bereich Finanzdienstleitungen. Die gegenwärtigen Turbulenzen würden keinen Einfluss auf die Performance im laufenden Quartal haben, so Catz, die ihren Posten als Finanzchefin an Jeff Epstein abgibt, aber als Co-President eine der Führungsfiguren neben Oracle-Gründer Larry Ellison bleibt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

mumu 22. Sep 2008

So wie ich das sehen und schon bei einigen Firmen mitbekommen habe, geht Oracle strenger...

DerMuedeJo 22. Sep 2008

Ironie Tags vergessen oder ? Man kann natuerlich eine Access Datenbank auf Groesse...

Irgendwer 20. Sep 2008

Oracle profitiert in großem Maße davon, dass wichtige Anwendungen anderer...

TeamGermany 19. Sep 2008

Seit der Egomane Larry allen anderen Teams den America's Cup versaut hat, empfehle ich...


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

      •  /