Abo
  • Services:
Anzeige

Wegen Entlassungen: Prämien für Nvidia-Management gestrichen

Keine Bonuszahlungen mehr im Geschäftsjahr 2009

Bei Nvidia verlieren rund 360 Mitarbeiter ihre Stelle, und um das zum Teil gegenzufinanzieren, wird auch beim Management der Rotstift angesetzt. Im laufenden Geschäftsjahr des Chipherstellers sollen keine Prämien mehr gezahlt werden.

Wie bereits berichtet, entlässt Nvidia in den nächsten Wochen 6,5 Prozent seiner Belegschaft. Das Unternehmen will sich damit verschlanken und sich mehr auf die Kerngeschäftsfelder konzentrieren. Sieben bis zehn Millionen US-Dollar sind für die Restrukturierungsmaßnahmen eingeplant.

Anzeige

Wie nun aus einer Börsenpflichtmitteilung von Nvidia hervorgeht, soll ein Teil dieses Geldes aus den Töpfen kommen, die für die Bonuszahlungen an das Topmanagement vorgesehen sind. Alle freiwilligen Leistungen, die bis zum Ende des Geschäftsjahres 2009 am 25. Januar 2009 vorgesehen waren, werden gestrichen. Dies hat der Bonus-Ausschuss des Nvidia-Aufsichtsrats beschlossen.

Diese Boni können bei US-Unternehmen einen beträchtlichen Teil des Gesamtgehaltes ausmachen. Ihr Anteil am Verdienst liegt gerade bei Topmanagern weit über dem in Deutschland in manchen Tarifverträgen geregelten "13. Monatsgehalt". Häufig sind diese Prämien an das Erreichen gewisser Unternehmensziele und an individuelle Vorgaben gekoppelt, manchmal auch an den Aktienkurs der Firma.


eye home zur Startseite
jm2c 24. Sep 2008

Warum machst Du dann nicht einfach so einen Job wie "diese Herren"? Scheint sich ja zu...

jm2c 24. Sep 2008

Für unqualifizierte Arbeiter nicht. Übrigens auch bei uns meist nicht. Die Verträe höher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. bei Caseking
  3. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  2. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  3. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38

  4. Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    senf.dazu | 15:36

  5. Re: Leider verpennt

    ranzassel | 15:36


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel