Abo
  • Services:
Anzeige

Petition: iPhone-Autokorrektur soll abschaltbar werden

Mehr als 13.000 iPhone-Besitzer haben unterzeichnet

Mit einer Onlinepetition fordern mehr als 13.000 iPhone Besitzer, die Autokorrekturfunktion im iPhone abschaltbar zu machen. Mit der automatischen Korrekturhilfe soll dem Nutzer eigentlich bei der Texteingabe geholfen werden. Doch für viele iPhone-Besitzer ist die Korrekturfunktion ein Ärgernis.

Seit knapp einer Woche sammelt der Schweizer Webdesigner David Worni per Onlinepetition Stimmen, um diese gesammelt an Apple zu übersenden. Damit wollen die iPhone-Nutzer Apple dazu bewegen, die Korrekturfunktion bei Texteingaben im iPhone deaktivieren zu können. Bei Eingaben schlägt das iPhone anhand eines Wörterbuchs Korrekturen vor, wenn ein Wort falsch geschrieben ist.

Anzeige

Allerdings schlägt die Korrektur auch an, wenn das gewünschte Wort nicht im Wörterbuch verzeichnet ist. Die Korrekturfunktion lernt zwar während der Benutzung, aber es dauert, bis sich das bei der Eingabe bemerkbar macht. Das Problem ist, dass die iPhone-Korrekturen gegenüber den Eingaben der Anwender priorisiert werden. Wenn also eine Korrektur vorgeschlagen wird, wird diese automatisch übernommen, wenn der Anwender dies nicht ausdrücklich verbietet.

Damit ein Korrekturvorschlag nicht angenommen wird, muss in einem Pop-up-Fensterchen ein kleines Kreuz geschlossen werden. Das empfinden viele iPhone-Nutzer als lästig, weil sie die Finger von der Bildschirmtastatur bewegen müssen und der Schreibfluss deutlich gebremst wird. Zudem muss der Nutzer immer im Auge behalten, ob die Autokorrektur mal wieder ein richtig geschriebenes Wort ersetzt hat, weil es im Wörterbuch nicht verzeichnet war.

Die Petition läuft noch bis zum 30. September 2008 um Mitternacht, also rund 11,5 Tage. Bis zum 19. September 2008 um 11:00 Uhr hatten mehr als 13.200 iPhone-Besitzer ihre Stimme abgegeben. Damit hat sich die Menge der Unterzeichner in den letzten 40 Stunden nahezu verdoppelt. Noch am Abend des 17. September 2008 hatten erst rund 7.000 Anwender die Petition unterzeichnet.


eye home zur Startseite
Blork 22. Sep 2008

Für die dümmsten User aller Zeiten.

TypderbeiTVTota... 19. Sep 2008

Ja komm, dafür zu zahlen, dass man ne Funktion abstellen kann is ein bisschen...

DauBasher 19. Sep 2008

Wenn man aus einem Tag 6 macht bin ich sofort dabei... 1 Tag in der Woche muss als...

titrat 19. Sep 2008

In der darf man auch Online-Petitionen starten. Und sich durchaus über bescheuerte Auto...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Berlin
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  3. AKDB, München
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Netzneutralität gab es nie

    lanG | 21:47

  2. Wer ein iPhone benutzt kann nicht ernst genommen...

    jose.ramirez | 21:41

  3. Re: Preis

    friespeace | 21:35

  4. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    teenriot* | 21:35

  5. Re: AGesVG

    User_x | 21:16


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel