Abo
  • IT-Karriere:

SquirrelFish Extreme - schneller als Googles V8

Webkit-Team stellt weiterentwickelte JavaScript-Engine vor

Schneller als SquirrelFish, TraceMonkey und auch Googles V8 ist die neue JavaScript-Engine des Webkit-Teams. Sie trägt den Namen SquirrelFish Extreme, kurz SFX. Neue und altebekannte Konzepte und Ideen, die die JavaScript-Ausführung erheblich beschleunigen, wurden umgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

In SquirrelFish Extreme sind im Kern vier Ansätze verwirklicht, die für die deutlich schnellere JavaScript-Ausführung sorgen: Bytecode-Optimierungen, polymorphes Inline Caching, ein schlanker "context threaded" JIT-Compiler und eine neue Implementierung regulärer Ausdrücke, die von der neuen JIT-Infrastruktur Gebrauch macht. Allein die Nutzung der JIT-Infrastruktur für reguläre Ausdrücke soll diese rund fünfmal schneller machen, was sich im Benchmark SunSpider niederschlägt, der viele Tests in diesem Bereich beinhaltet. Derzeit läuft die JIT-Implementierung allerdings nur auf x86-Prozessoren im 32-Bit-Modus. Künftig sollen aber weitere CPU-Architekturen unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

In einem kurzen Test von Golem.de zeigte SquirrelFish Extreme, dass die JavaScript-Engine schnell ist, auch wenn sie nicht in allen Benchmarks die Spitzenposition einnehmen konnte. Benötigte Safari 3.1.2 auf unserem Testsystem unter Windows Vista für den SunSpider-Benchmark des Webkit-Teams 2.553,2 ms, war Webkit mit SquirrelFish Extreme bereits nach 862,0 ms fertig. Damit war SFX auch schneller als Googles Chrome (1.177,6 ms) und Firefox mit aktivierten TraceMonkey (1.027,4 ms) in einer Entwicklerversion vom 18. September 2008.

Browser SunSpider V8-Benchmark Dromaeo
Webkit SFX 862,0 ms 1.351 3.340,6 ms
Safari 3.1.2 2.553,2 ms 263 4.857,8 ms
Chrome V8 1.177,6 ms 2.709 4.272,0 ms
Firefox TM Nightly 1.027,4 ms 3.770,2 ms

Ähnliche Ergebnisse liefert der Benchmark Dromaeo von Mozilla-Entwickler John Resig: Webkit mit SFX benötigte 3.340,6 ms, gefolgt von Firefox mit TraceMonkey mit 3.770,20 ms und Chrome mit V8, der 4.272,0 ms für die Tests benötigte. Safari 3.1.2 ließ sich 4.857,8 ms Zeit.

In Googles V8-Benchmark hat hingegen Chrome mit V8 weiterhin die Nase vorn und erzielt 2.709 Punkte, SquirrelFish Extreme zeigt aber im Vergleich zu Safari 3.1.2 auch hier, dass sich im Bereich JavaScript derzeit viel tut. Während Safari nur 263 Punkte erreicht, liegt SquirrelFish Extreme bei 1.351 Punkten. Die getestete Entwicklerversion von Firefox mit TraceMonkey lief im V8-Benchmark nicht sauber durch, was bei einem solchen Nightly-Build durchaus vorkommen kann.

In der aktuellen Entwicklerversion soll SquirrelFish Extreme noch einiges Potenzial für weitere Geschwindigkeitssteigerungen bereithalten. Ausprobieren lässt sich SquirrelFish Extreme mit einem aktuellen Nightly-Build von Webkit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 4,99€
  4. (-80%) 6,99€

titrat 09. Feb 2009

Gerade dieses Beispiel ist Unsinn, denn dabei spielt die JS-Geschwindigkeit fast keine...

titrat 09. Feb 2009

Wo steht das? Sooo schnell ist der aktuelle Firefox auch nicht, wie man sieht. Abgesehen...

xlxp.de 05. Feb 2009

google.com oder auch facebook setzten schon heute auf JS/AJAX-durchtränkte clients mit on...

Novum 26. Sep 2008

Es gab oder gibt Portierungen vom NT-Kernel auf PowerPC, Alpha, MIPS, x86 und x86-64...

It's Me 19. Sep 2008

In den neueren Builds (hab grade Chromium 0.2.153.0 (Entwickler-Build 2361)) drauf und...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /