Abo
  • Services:

Diascanner benötigt bei 1.800 dpi eine Sekunde pro Bild

Reflecta stellt Dia- und Negativscanner x2Scan vor

Reflecta zeigt auf der Photokina einen Dia- und Negativscanner, der nur eine Sekunde für ein Bild mit 1.800 dpi Auflösung benötigen soll. Das kleine Gerät wird mit einem Film- und Diahalter ausgeliefert, der sich manuell vor- und rückwärts bewegen lässt, um das gewünschte Bild auf dem Filmstreifen ins Visier zu nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Reflecta x2Scan
Reflecta x2Scan
Der Scanner ist mit einem CMOS-Scanner ausgerüstet und wird per USB an den Rechner angeschlossen. Über diese Verbindung erhält das Gerät auch seinen Betriebsstrom. Eine digitale Farb- und Schärfekorrektur ist bereits integriert.

Stellenmarkt
  1. INconnect GmbH, Ingolstadt, Berlin, Heilbad Heiligenstadt, Hamburg
  2. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau

Reflecta x2Scan
Reflecta x2Scan
Der Diascanner Reflecta xScan erzielt mit seiner Auflösung von 1.800 x 1.800 dpi Bilder mit 5 Megapixeln. Die Farbtiefe liegt bei 24 Bit. Gescannt werden können Negative und Positive als Streifen (35 mm) oder Dias (5 x 5 cm). Mit Hilfe der mitgelieferten Filmhalter können entweder drei gerahmte Dias oder Filmstreifen mit bis zu sechs Bildern eingelesen werden.

Die Bildbearbeitungssoftware "ArcSoft PhotoImpression 6" für Windows wird mitgeliefert. Der Scanner wiegt 450 Gramm und misst 100 x 90 x 165 mm. Der Reflecta x2Scan soll für 150 Euro ab sofort erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  3. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  4. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...

Laury 19. Sep 2008

Oh, das ist ein Job für einen, der Vater und Mutter erschlagen hat. Wenn du mit den...

Superman 19. Sep 2008

Aber ich brauche nur 1/18 Sekunde pro Bild!


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
    BMW i3s im Test
    Teure Rennpappe à la Karbonara

    Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

    1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
    2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
    3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

      •  /