Abo
  • Services:

Zarafa-Groupware wird Open Source

Exchange-Alternative unter die AGPLv3 gestellt

Die Groupware Zarafa ist ab sofort als Open Source verfügbar. Die Linux-Software soll eine Alternative zu Microsofts Exchange sein und unterstützt laut Hersteller die Mapi-Schnittstelle komplett. So wird auch Outlook als Client unterstützt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bisher war der Zarafa-Server ein proprietäres Produkt. Nun hat der gleichnamige Anbieter es unter der AGPLv3 veröffentlicht. Damit soll eine Grundlage geschaffen sein, um einen freien Exchange-Ersatz zu erhalten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Das Open-Source-Angebot besteht aus dem Zarafa-Server, dem Z-Merge-API zur Applikationsintegration und dem Gateway für IMAP, POP3 und iCal. Neben weiteren Werkzeugen und Diensten gehören außerdem die Administrationskonsole und der Webaccess-Dienst zu der freigegebenen Software. Nach eigenen Angaben ist Zarafa die einzige Open-Source-Groupware, die Activesync unterstützt und so unter anderem mit Windows-Mobile-Geräten, Nokias Mail for Exchange und iPhones kompatibel ist.

Der Download ist über die Communityseite möglich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

lxer 22. Sep 2008

www.openchange.org

lxer 22. Sep 2008

Braucht man bei Beiden. Wir haben Zarafa im Einsatz. Wer einen kompletten Exchange-Klon...

noone 19. Sep 2008

Hallo, die Installation war in der Tat "damals" noch sehr kompliziert, das hat sich...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /