Abo
  • Services:
Anzeige

EU-Parlament geht auf Sendung

Web-TV-Sender eröffnet

Seit gestern informiert der Web-TV-Sender EuroparlTV über die Vorgänge im Europäischen Parlament. Vier Kanäle sollen so unterschiedlichen Zielgruppen wie Bürgern, Gewerkschaftern, Vertretern der Wirtschaft und Lobbyisten Blicke hinter die Kulissen ermöglichen.

Das Europäische Parlament hat sich vier eigene Onlinefernsehkanäle zugelegt. Wer schon immer wissen wollte, wie es im EU-Parlament zugeht, aber dafür nicht extra nach Brüssel reisen mochte, kann sich seit Mittwoch, dem 17. September 2008, in 23 Sprachen - Gälisch inklusive - unter europarltv.europa.eu "live oder zeitversetzt über Funktionsweise, Debatten und aktuelle Entscheidungen der europäischen Volksvertretung informieren" lassen.

Anzeige

Alejo Vidal Quadras, der für Kommunikationsfragen zuständige Vizepräsident des EU-Parlaments, gab anlässlich der Eröffnung des neuen Angebots der Hoffnung Ausdruck, mehr Bürgernähe zu erreichen: "Zu besonderen Anlässen könnten wir ein sehr breites Publikum von vielleicht 20 bis 30 Millionen Europäern ansprechen. Etwa, wenn eine spannungsreiche Debatte ansteht, die alle Europäer betrifft, oder wenn ein Staatschef zu einem wichtigen Thema im Parlamentsplenum spricht." Befürchtungen, EuroparlTV könnte ein bloßes Propagandainstrument Brüssels oder eine Konkurrenz zu den etablierten Fernsehsendern sein, wies Quadras zugleich zurück. EuroparlTV soll als unabhängiges Web-TV von Journalisten gemacht werden.

Insgesamt vier Kanäle sollen sich der Arbeit im EU-Parlament widmen. "Ihr Parlament" ist der allgemeine Kanal für diejenigen, deren Arbeitswelt von Brüssel beeinflusst wird und für "besonders an der Europapolitik interessierte Bürger". An Bürger, die selbst aktiv werden wollen, richtet sich der Kanal "Ihre Stimme". Dort erhalten die Bürger nicht nur die Möglichkeit, selbst Beiträge einzureichen (Youtube lässt grüßen); sie sollen auch direkt mit EU-Abgeordneten kommunizieren können. "Schüler und Studierende, Jungwähler und Wähler der Zukunft" sollen sich bei "Junges Europa" darüber informieren, was sie in und aus Brüssel erwartet. Und wer es ganz genau wissen will, kann bei "Parlament Live" Ausschnitte aus der Arbeit der Fachausschüsse und die monatlichen Plenarsitzungen verfolgen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
spanther 19. Sep 2008

Tja ein Schwert hat halt immer zwei Klingenseiten :-) Hast du wirklich erwartet das die...

ch 18. Sep 2008

Hier kannst du dich beschweren: http://www.europarltv.europa.eu/contact_EuroParl.aspx


Juranaut.de / 18. Sep 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Webdata Solutions GmbH, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  2. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  3. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller

  4. TV-Kabelnetz

    Vodafone Kabelnetztrasse in Rheinland-Pfalz zerstört

  5. Hetzner Cloud

    Cloud-Ressourcen für wenig Geld aber mit Zusatzkosten mieten

  6. Fake News

    Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

  7. Diewithme

    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

  8. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

  9. Telefónica

    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

  10. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. +1 /kt

    SirFartALot | 17:00

  2. Re: Netflix Preise sind falsch

    Topf | 16:59

  3. Re: Eine "mobile Sendeanlage"

    Apfelbrot | 16:59

  4. Re: Höttges stellt eine offensichtliche Tatsache...

    bombinho | 16:59

  5. Re: Schnell noch das sinkende Schiff verhökern...

    Topf | 16:57


  1. 16:14

  2. 16:00

  3. 15:58

  4. 15:35

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 14:13

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel