Abo
  • Services:

EU-Parlament geht auf Sendung

Web-TV-Sender eröffnet

Seit gestern informiert der Web-TV-Sender EuroparlTV über die Vorgänge im Europäischen Parlament. Vier Kanäle sollen so unterschiedlichen Zielgruppen wie Bürgern, Gewerkschaftern, Vertretern der Wirtschaft und Lobbyisten Blicke hinter die Kulissen ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Europäische Parlament hat sich vier eigene Onlinefernsehkanäle zugelegt. Wer schon immer wissen wollte, wie es im EU-Parlament zugeht, aber dafür nicht extra nach Brüssel reisen mochte, kann sich seit Mittwoch, dem 17. September 2008, in 23 Sprachen - Gälisch inklusive - unter europarltv.europa.eu "live oder zeitversetzt über Funktionsweise, Debatten und aktuelle Entscheidungen der europäischen Volksvertretung informieren" lassen.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

Alejo Vidal Quadras, der für Kommunikationsfragen zuständige Vizepräsident des EU-Parlaments, gab anlässlich der Eröffnung des neuen Angebots der Hoffnung Ausdruck, mehr Bürgernähe zu erreichen: "Zu besonderen Anlässen könnten wir ein sehr breites Publikum von vielleicht 20 bis 30 Millionen Europäern ansprechen. Etwa, wenn eine spannungsreiche Debatte ansteht, die alle Europäer betrifft, oder wenn ein Staatschef zu einem wichtigen Thema im Parlamentsplenum spricht." Befürchtungen, EuroparlTV könnte ein bloßes Propagandainstrument Brüssels oder eine Konkurrenz zu den etablierten Fernsehsendern sein, wies Quadras zugleich zurück. EuroparlTV soll als unabhängiges Web-TV von Journalisten gemacht werden.

Insgesamt vier Kanäle sollen sich der Arbeit im EU-Parlament widmen. "Ihr Parlament" ist der allgemeine Kanal für diejenigen, deren Arbeitswelt von Brüssel beeinflusst wird und für "besonders an der Europapolitik interessierte Bürger". An Bürger, die selbst aktiv werden wollen, richtet sich der Kanal "Ihre Stimme". Dort erhalten die Bürger nicht nur die Möglichkeit, selbst Beiträge einzureichen (Youtube lässt grüßen); sie sollen auch direkt mit EU-Abgeordneten kommunizieren können. "Schüler und Studierende, Jungwähler und Wähler der Zukunft" sollen sich bei "Junges Europa" darüber informieren, was sie in und aus Brüssel erwartet. Und wer es ganz genau wissen will, kann bei "Parlament Live" Ausschnitte aus der Arbeit der Fachausschüsse und die monatlichen Plenarsitzungen verfolgen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

spanther 19. Sep 2008

Tja ein Schwert hat halt immer zwei Klingenseiten :-) Hast du wirklich erwartet das die...

ch 18. Sep 2008

Hier kannst du dich beschweren: http://www.europarltv.europa.eu/contact_EuroParl.aspx


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /