Abo
  • Services:

AmigaOS 4.1 unterstützt auch ACube-Hardware

Betaversion einer OEM-Version für das Embedded-Board SAM440ep angekündigt

Das neue AmigaOS 4.1 wird in einer OEM-Version auch auf PowerPC-Mainboards der SAM440-Serie von ACube laufen. Wie AmigaOS-Entwickler Hyperion Entertainment mitteilte, soll eine Betaversion für Besitzer des Mainboards in Kürze zur Verfügung gestellt und später durch eine finale Version ersetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher läuft Amiga OS 4.1 nur auf den PowerPC-Systemen AmigaOne SE/XE und dem µA1-C und kostet rund 130 Euro. Zumindest beim Amiga-Händler Vesalia ist das reguläre AmigaOS 4.1 derzeit nicht erhältlich. Die entsprechende Lizenzvereinbarung für eine auch auf der SAM440-Serie laufende OEM-Version des Betriebssystems wurde laut Hyperion und ACube bereits geschlossen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Kessler & Co. GmbH & Co. KG, Abtsgmünd

Für das Embedded-Mainboard SAM440ep kann die Betaversion bei ACube bestellt werden, später erhalten Käufer die finale Version von AmigaOS 4.1 nachgeliefert. Auf dem SAM440ep wird das Betriebssystem das erste Mal vom 27. bis zum 28. September 2008 auf der Amiga-Messe "Pianeta Amiga" in Aktion gezeigt.

Das im Mini-ITX-Formfaktor (17 x 17 cm) gehaltene Mainboard wird sowohl für Industrieanwendungen als auch für den privaten Einsatz in verschiedenen Ausführungen mit 533-MHz- oder 667-MHz-CPU angeboten. Die PowerPC-Logik steckt dabei mit einem DDR2-Speichercontroller sowie Schnittstellencontrollern (unter anderem PCI, USB 2.0, Flash-Speicher, Ethernet) in einem passiv gekühlten PowerPC-440EP-Chip von AMCC. Die 533-MHz-Version des Chips soll im Betrieb nur 3 Watt verbrauchen.

Acube SAM440ep
Acube SAM440ep

Mehr als 512 MByte RAM können auf dem SAM440ep nicht genutzt werden - auch wenn es das Mainboard mit und ohne (DDR-DIMM 100) aufgelötete Maximalbestückung gibt. Für Grafik sorgt ein ATI-Chip vom Typ Radeon Mobility M9 mit eigenen 64 MByte Speicher. Zu den Videoschnittstellen zählen DVI und S-Video - ein DVI-nach-VGA-Adapter liegt bei. Für bis zu 5.1-Kanal-Raumklang kann das Gespann aus Cirrus Logic CS4281 und Realtek ALC655 Codec sorgen. Dazu gibt es Schnittstellen für SATA-Festplatten, zweimal 10/100-MBit/s-Ethernet, zweimal USB 2.0, einen PCI-Slot und auf Wunsch einen Mini-PC-Slot. Als Universal Bootloader kommt U-Boot 1.3.1 zum Einsatz.

Das SAM440ep-Mainboard mit 533 MHz, Radeon M9, 512 MByte Speicher kostet laut ACube-Website bis Ende September 332 Euro und danach 459 Euro. Für das Modell mit 667 MHz, Radeon M9 und 512 MByte RAM verlangt ACube 489 Euro, hier gibt es keine Sonderaktion. Zu den neben AmigaOS 4.1 unterstützten Betriebssystemen zählen laut ACube Debian Lenny, Fedora 9, Ubuntu Linux, CruxPPC Linux, Aros und FreeBSD.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 216,50€
  3. 119,90€

Lamer-Exterminator 29. Okt 2009

Ansichtssache. Nur weil EDV nun Massenprodukt ist und Apple, Intel und AMD ihren Ranz...

Lamer-Exterminator 29. Okt 2009

Geh weg! Ich bin echt kein absoluter Gegner einer i386 Portierung. Aber mal im ernst: Uns...

Lamer-Exterminator 29. Okt 2009

Ich hasse Leute, die anderen nicht Ihr Hobby lassen. Aber Leute wie Dich hat es immer...

Der Kaiser! 03. Jan 2009

Es muss schon jemandem interessieren, sonst kümmert sich keiner darum.

dfgdfgdfg 18. Sep 2008

Dem Preis nach muß das Gehäuse unter http://www.acube-systems.biz/common/sam_advert_3.jpg...


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /