Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Dell Inspiron Mini 910 - lüfterloses 8,9-Zoll-Netbook

Keine Funktionstasten, lange Laufzeit

Dell hat das Inspiron Mini 910 auf den Markt gebracht. Damit bietet auch der größte Direktanbieter ein Netbook an. Im Test von Golem.de zeigte sich das Gerät von der guten Seite. Die ungewöhnliche Tastatur und das Fehlen von Festplatte und Lüfter machen es zu einer interessanten Alternative - auch zu den größeren 10-Zoll-Netbooks.

Inspiron Mini
Inspiron Mini
Auf dem deutschen Markt gibt es mittlerweile eine breite Auswahl an Netbooks. Günstige Mini-Rechner von großen und namhaften Herstellern sind allerdings kaum anzutreffen, sie haben den Trend zu den Begleitern für unterwegs verschlafen. Immerhin gibt es den Mininote von HP, der in Deutschland zur Internationalen Funkausstellung 2008 vorgestellt wurde und auf VIAs Prozessor setzt.

Anzeige

Der Markt für die kleinen Notebooks ist heiß umkämpft. Vorreiter Asus ist mit gut einem Dutzend Eee-PC-Modellen vertreten und will weitere in den Handel bringen. MSI und Medion sind vor allem durch das Netbook Akoya Mini E1210 aufgefallen, das für einen Ansturm auf Aldi-Filialen gesorgt hat, den es so schon lange nicht mehr gegeben hat. Acer, weltweit die Nummer 3 der PC-Hersteller, strebt, mit dem Aspire One, gleich die Weltmarktführerschaft an.

 

Jetzt müssen die Netbook-Hersteller also mit einem Mitbewerber rechnen, der eine große Marktmacht hat und auch bei Privatkunden bekannt ist: Dell. Um sich von der Konkurrenz abzusetzen, hat sich Dell einige Besonderheiten bei seinem 8,9-Zoll-Netbook Inspiron Mini 910 einfallen lassen. Es hat eine Tastatur mit Mut zur Lücke, eine stabile Konstruktion und eine annehmbare Akkulaufzeit.

Viel Zeit hat Dell nicht, mit seinem Netbook, das es ab etwa 400 Euro inklusive Versandkosten gib, erfolgreich zu werden, denn Hersteller wie Samsung, Toshiba, Fujitsu-Siemens und LG stehen bereits in den Startlöchern. Wir haben ein Serienmodell des Inspiron Mini 910 getestet, das uns Dell vorab zur Verfügung gestellt hat. Der Rechner kam in einer für Dell-Verhältnisse sehr sparsamen Verpackung in der Redaktion von Golem.de an.

Test: Dell Inspiron Mini 910 - lüfterloses 8,9-Zoll-Netbook 

eye home zur Startseite
JRG 20. Mär 2009

Am besten dort, wo es sowieso hingehoert - in die Tonne!!!!

basslinegenerator 18. Nov 2008

vollkommener schwachsinn bitte ... in welcher welt lebst du ? natürlich kann ein...

Nath 23. Sep 2008

Damit nicht offensichtlich wird, wieviel man für das mitgelieferte Windows bezahlt.

bd45 22. Sep 2008

Aber mit dem kannst Du nicht im Internet surfen :-/ Mit dem Armada schon. Gruß

spanther 20. Sep 2008

Hehe das streite ich doch auch garnicht ab das ist doch auch richtig so ^^ Aber wenn man...


Willi Maltzahn / 20. Sep 2008

Dell Inspiron Mini 910

Mini Notebook Laptop Beamer Infos-News / 19. Sep 2008

Testbericht Dell Inspiron 9



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  4. FIO SYSTEMS AG, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DarkWildcard | 10:05

  2. Re: Wo ist die Klage von Intel?

    Limit | 10:03

  3. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    LH | 09:59

  4. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 09:58

  5. Re: Wow! Unglaublich!

    FalschesEnde | 09:48


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel