Abo
  • Services:

Test: Dell Inspiron Mini 910 - lüfterloses 8,9-Zoll-Netbook

Hardwareausstattung
Inspiron Mini
Inspiron Mini
Dells Netbook ist für Mobilfunknetze vorbereitet. Unser Testmuster hatte jedoch keine Karte, um sich mit dem Internet zu verbinden. Ein HSDPA-Modul wird vom Anwender nicht nachrüstbar sein. Dazu fehlen nicht nur die Antennen, sondern auch der entsprechende Steckplatz auf dem Mainboard. Der Platz für die Karte bleibt also in jedem Falle leer. Ein SIM-Kartensteckplatz befindet sich zwar bereits im Gerät, allerdings sollte der Anwender nicht auf die Idee kommen, diesen Steckplatz mal eben auszuprobieren. Dahinter befindet sich bisher kein Mechanismus, der die Karte aufnehmen oder auch wieder per Feder auswerfen könnte. Wer das rechtzeitig bemerkt, kann die Karte immerhin noch herausziehen. Andernfalls muss der allzu verspielte Anwender mit dem Schraubendreher ans Gerät.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Inspiron Mini 910
Inspiron Mini 910
Treiber gibt es auf der Homepage für HSDPA-Karten von Dell übrigens schon. Im Laufe des Jahres will Dell das Inspiron Mini 910 mit einem integrierten Mobilfunkmodem ausliefern, wie Dell auf Nachfrage versprach. Dabei will Dell mit einem Netzbetreiber zusammenarbeiten. Mehr konnte Dell dazu noch nicht sagen. Entsprechende Hinweise gab es schon kurz nach der Ankündigung von Dells Netbook.

Wer nicht auf dieses Modell warten möchte, kann per Bluetooth das eigene Mobiltelefon als Modem nutzen oder einen UMTS-Stick per USB anschließen.

Inspiron Mini
Inspiron Mini
Ein klarer Pluspunkt ist die vergleichsweise große SSD von STEC. Von den 16 GByte sind etwas mehr als 10 GByte frei. Das dürfte für die meisten Anwendungen unterwegs reichen, auch der ein oder andere Film dürfte auf dem Gerät zu speichern sein. Das SSD-Modul produziert kaum Hitze und lässt sich aus dem Slot nehmen.

In allen anderen Bereichen ist Dells Netbook mit der Konkurrenz weitgehend vergleichbar: ein Atom-N270-Prozessor von Intel mit 1,6 GHz, 1 GByte RAM (DDR2-800, PC2-6400, vom Anwender austauschbar), ein Fast-Ethernet-Anschluss sowie drei USB-Schnittstellen. WLAN unterstützt Dells Inspiron Mini nach dem 802.11b/g-Standard. Es ist also nicht möglich, sich mit WLANs im 5-GHz-Band zu verbinden. Das Bluetooth-Modul von Broadcom beherrscht den 2.0-Standard. Arbeitsspeicher, Mini-Card-SSD (52 Pin card edge type) und WLAN-Modul sind unterhalb des Netbooks nach dem Lösen zweier Schrauben leicht zugänglich.

 Test: Dell Inspiron Mini 910 - lüfterloses 8,9-Zoll-NetbookTest: Dell Inspiron Mini 910 - lüfterloses 8,9-Zoll-Netbook 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 12,99€

JRG 20. Mär 2009

Am besten dort, wo es sowieso hingehoert - in die Tonne!!!!

basslinegenerator 18. Nov 2008

vollkommener schwachsinn bitte ... in welcher welt lebst du ? natürlich kann ein...

Nath 23. Sep 2008

Damit nicht offensichtlich wird, wieviel man für das mitgelieferte Windows bezahlt.

bd45 22. Sep 2008

Aber mit dem kannst Du nicht im Internet surfen :-/ Mit dem Armada schon. Gruß

spanther 20. Sep 2008

Hehe das streite ich doch auch garnicht ab das ist doch auch richtig so ^^ Aber wenn man...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /