Abo
  • Services:

Fototank mit 500 GByte Speicher und RAW-Anzeigefunktion

Vosonic VP5500 mit SATA-Festplatte und Akku

Vosonic hat mit dem VP5500 eine mobile Festplatte mit Akku und Speicherkartenlaufwerk im Programm, die Fotografen unterwegs das Speichern von Fotos von der Karte auf die Festplatte ermöglicht. Außerdem ist ein Farbdisplay eingebaut worden, mit dessen Hilfe die JPEG- und RAW-Fotos betrachtet werden können. Das Gerät ist schon länger erhältlich, nur lässt sich jetzt ein halbes TByte Daten mobil sichern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vosonic VP5500 wird mit SATA-Festplatten bis zu einer Kapazität von 500 GByte angeboten. Wer möchte, kann es auch ohne Festplatte leer kaufen und selbst bestücken. Die Speicherkartenslots arbeiten mit den Formaten CF, SD, SDHC, MMC, Memorystick und Memorystick Pro. Mit Adapter funktionieren auch Mini-SD, RS-MMC, Memorystick Duo und Pro Duo. XD-Picture-Cards bleiben außen vor.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Das Display ist 3,5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Das Gerät unterstützt JPEG- und RAW-Bilddateien verschiedener Hersteller und kann per Firmwareupdate auch auf neue Kameramodelle angepasst werden. Neben dem Bild werden auf Wunsch die EXIF-Daten und eine Histogrammanzeige eingeblendet.

Der VP5500 kopiert von den Speicherkarten die Bilder auf die Festplatte. Dabei stehen mehrere Optionen zur Verfügung. So ist es möglich, ein komplettes Backup der Karte anzufertigen, unabhängig vom Inhalt, oder nur die Bilder zu sichern. Außerdem sind Verifizierungsoptionen eingebaut, um sicherzustellen, dass der Kopiervorgang einwandfrei klappte. Die durchschnittliche Datenübertragungsrate beträgt laut Hersteller 10 MByte pro Sekunde im Ultra-DMA-Modus.

Der Bilderspeicher wird am PC mit USB 2.0 wieder entleert. Außerdem ist PictBridge eingebaut, wodurch in Verbindung mit einem kompatiblen Drucker ohne Zwischenschaltung eines PCs ein Ausdruck möglich wird.

Der VP5500 misst 13,5 x 7,5 x 2 cm und wird mit einem Ladegerät ausgeliefert. Wie lange der auswechselbare Lithium-Ionen-Akku durchhält, wurde nicht angegeben. Ohne eingebaute Festplatte ist der Vosonic VP5500 für rund 190 Euro erhältlich. Außerdem sind Modelle mit 80, 120, 160, 250, 320 und neu mit 500 GByte Festplattenkapazität zwischen rund 240 und 360 Euro erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Alcatel 18. Sep 2008

Stehe gerade vor so einer Entscheidung (SD vs. HD) und kann mich kaum entscheiden...

DonSix 18. Sep 2008

ähm, kleine Korrektur: das Gerät ist doch schon seit dem 31. Oktober 2007 erhältlich...

DonSix 18. Sep 2008

Bei so viel Geld würde ich erwägen, ob mir nicht 80 GByte Festplatte reichen und man...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /