Abo
  • Services:
Anzeige

Fototank mit 500 GByte Speicher und RAW-Anzeigefunktion

Vosonic VP5500 mit SATA-Festplatte und Akku

Vosonic hat mit dem VP5500 eine mobile Festplatte mit Akku und Speicherkartenlaufwerk im Programm, die Fotografen unterwegs das Speichern von Fotos von der Karte auf die Festplatte ermöglicht. Außerdem ist ein Farbdisplay eingebaut worden, mit dessen Hilfe die JPEG- und RAW-Fotos betrachtet werden können. Das Gerät ist schon länger erhältlich, nur lässt sich jetzt ein halbes TByte Daten mobil sichern.

Der Vosonic VP5500 wird mit SATA-Festplatten bis zu einer Kapazität von 500 GByte angeboten. Wer möchte, kann es auch ohne Festplatte leer kaufen und selbst bestücken. Die Speicherkartenslots arbeiten mit den Formaten CF, SD, SDHC, MMC, Memorystick und Memorystick Pro. Mit Adapter funktionieren auch Mini-SD, RS-MMC, Memorystick Duo und Pro Duo. XD-Picture-Cards bleiben außen vor.

Anzeige

Das Display ist 3,5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Das Gerät unterstützt JPEG- und RAW-Bilddateien verschiedener Hersteller und kann per Firmwareupdate auch auf neue Kameramodelle angepasst werden. Neben dem Bild werden auf Wunsch die EXIF-Daten und eine Histogrammanzeige eingeblendet.

Der VP5500 kopiert von den Speicherkarten die Bilder auf die Festplatte. Dabei stehen mehrere Optionen zur Verfügung. So ist es möglich, ein komplettes Backup der Karte anzufertigen, unabhängig vom Inhalt, oder nur die Bilder zu sichern. Außerdem sind Verifizierungsoptionen eingebaut, um sicherzustellen, dass der Kopiervorgang einwandfrei klappte. Die durchschnittliche Datenübertragungsrate beträgt laut Hersteller 10 MByte pro Sekunde im Ultra-DMA-Modus.

Der Bilderspeicher wird am PC mit USB 2.0 wieder entleert. Außerdem ist PictBridge eingebaut, wodurch in Verbindung mit einem kompatiblen Drucker ohne Zwischenschaltung eines PCs ein Ausdruck möglich wird.

Der VP5500 misst 13,5 x 7,5 x 2 cm und wird mit einem Ladegerät ausgeliefert. Wie lange der auswechselbare Lithium-Ionen-Akku durchhält, wurde nicht angegeben. Ohne eingebaute Festplatte ist der Vosonic VP5500 für rund 190 Euro erhältlich. Außerdem sind Modelle mit 80, 120, 160, 250, 320 und neu mit 500 GByte Festplattenkapazität zwischen rund 240 und 360 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
Alcatel 18. Sep 2008

Stehe gerade vor so einer Entscheidung (SD vs. HD) und kann mich kaum entscheiden...

DonSix 18. Sep 2008

ähm, kleine Korrektur: das Gerät ist doch schon seit dem 31. Oktober 2007 erhältlich...

DonSix 18. Sep 2008

Bei so viel Geld würde ich erwägen, ob mir nicht 80 GByte Festplatte reichen und man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 64,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  3. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  4. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40

  5. Re: Nicht die 1 TFLOPS sind erstaunlich sondern...

    Vielfalt | 00:31


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel