Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe CS4 als umfassendes Release angekündigt

Gewinn knickt im Vorfeld leicht ein

Adobe-Chef Shantanu Narayen hat den anstehenden Verkaufsstart der Creative Suite 4 (CS4) "umfassendstes Release" der Firmengeschichte genannt. Einige Analysten bezeichneten die neue Ausgabe der Design-, Grafik- und Produktionsprogramme eher als "nächsten Schritt" im Updateprozess.

Adobe Systems hat in seinem dritten Quartal leichte Gewinneinbußen in Höhe von 6,6 Prozent erlitten, weil Kunden auf das nächste große Update beim Flaggschiffprodukt Creative Suite warteten. Adobe-Chef Shantanu Narayen nannte gegenüber den Mercury News den anstehenden Verkaufsstart der Creative Suite 4 (CS4) denn auch das "umfassendste Release" der Firmengeschichte. Neue Features brächten das Zusammenspiel von Macromedia- und Adobe-Softwaretechnik besser zur Entfaltung. Im April 2005 wurde Macromedia von Adobe Systems für rund rund 3,4 Milliarden US-Dollar gekauft.

Anzeige

Für den Ende August 2008 abgeschlossenen Berichtszeitraum verzeichnete das US-Unternehmen 191,6 Millionen Dollar (35 Cent pro Aktie), nach 205,2 Millionen Dollar (34 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres, als mehr Aktien im Umlauf waren. Vor Sonderposten wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Der Umsatz stieg um 4,2 Prozent auf 887,3 Millionen Dollar. Im Juni 2008 war Adobe noch von einem leichten Umsatzrückgang im dritten Quartal ausgegangen. Das Unternehmen, das mehr als die Hälfte seines Umsatzes im Ausland generiert, profitiert vom fallenden Dollarkurs.

Im Ausblick erwartet Adobe für sein viertes Quartal einen Gewinn zwischen 51 und 53 US-Cent pro Aktie, aus einem Umsatz im Bereich von 925 bis 955 Millionen US-Dollar. Narayen erklärte, das Unternehmen sei dabei, die selbstgesteckten Ziele für das Gesamtjahr 2008 zu übertreffen.


eye home zur Startseite
Bongiorno... 24. Sep 2008

Hehe, selten so gelacht. Mir selbst ist die Systemfestplatte gecrasht, ergo beim Support...

mtz767 23. Sep 2008

Adobe ist doch seit Ewigkeiten ein Produkt für "Hobby-Profis". Und es gibt für echte...

Olmigiht 19. Sep 2008

viel Blabla um den Aktienkurs. Ganz toll, golem.de

cartoon.five 19. Sep 2008

Die finanziellen Details von Adobe sind hier wirklich schlecht platziert und vollkommen...

Redcore 18. Sep 2008

Du musst schon lesen: Hier steht, dass es REINER ZUFALL ist. Du bist halt einer der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. CG Gruppe Aktiengesellschaft, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 3,40€
  2. 189,99€
  3. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  2. 4-2

    Stegorix | 01:47

  3. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    Sharra | 01:33

  4. Re: Was, wie bitte?

    Livingston | 01:28

  5. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    +2484 | 01:27


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel