Abo
  • Services:

EA antwortet auf Spore-Kopierschutzproteste

SecuRom-Kopierschutzsystem wird leicht überarbeitet

Gegen den Kopierschutz von Spore haben sich Spieler mit vielfältigen Protesten gewehrt. Die zeigen offenbar Wirkung: Electronic Arts hat sich jetzt zu dem Thema geäußert und geht auf einige der Forderungen ein. Allerdings will das Unternehmen grundsätzlich am System der Onlineaktivierungen festhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Spore
Spore
"Wenn wir jemals die Spieleserver abschalten, veröffentlichen wir rechtzeitig einen Patch, der das DRM vollständig entfernt", äußert sich Electronic Arts (EA) jetzt auf dem MTV Multiplayerblog zu Spore und dessen SecuRom-Kopierschutzsystem. Die Firma fügt hinzu: "Wir lassen das Spiel niemals im Stich und schaffen keine Situation, in der Leute es nicht mehr spielen könnten." Damit geht EA - reichlich spät - auf eine der Forderungen derer ein, die sich beispielsweise durch Niedrigwertungen bei Amazon gegen das auf SecuRom basierende Kopierschutzsystem gewehrt hatten.

 

Inhalt:
  1. EA antwortet auf Spore-Kopierschutzproteste
  2. EA antwortet auf Spore-Kopierschutzproteste

Bereits in naher Zukunft will EA einen Patch veröffentlichen, nach dessen Installation sich Spore von einem aktivierten Rechner wieder deaktivieren lässt. Das ist beispielsweise wichtig für diejenigen, die ihr Exemplar von Spore verkaufen möchten. Außerdem äußert sich Electronic Arts zu den Äußerungen vieler Spieler, SecuRom sei Spyware oder jedenfalls eine nicht erwünschte Software auf dem Rechner. EA ist der Meinung, dass SecuRom keine Ähnlichkeit mit Spyware oder Malware hat, dass EA derartige Programme niemals verbreiten würde, und dass Viren in illegalen Kopien ein weitaus größeres Problem seien. Das Unternehmen will selbst einen Virus in einer der per Bittorrent verbreiteten Schwarzkopien gefunden haben.

EA antwortet auf Spore-Kopierschutzproteste 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 915€ + Versand

Nolan ra Sinjaria 23. Sep 2008

Ups mir fällt grad auf, dass ich eingentlich meinte "nach der DEinstallation...

Captain 21. Sep 2008

falsch... wollte die Tage diverse Titel als 10€ von Pyramide kaufen, guck hinten...

LX 18. Sep 2008

Hat doch gar keiner gemacht. Wir wundern uns nur über die Funktionsweise unseres...

Shadow_Man 18. Sep 2008

Wie sagte jemand so schön bei einer Amazon Rezension "Man hat quasi nur eine Leihversion...

Force 18. Sep 2008

"Das Unternehmen will selbst einen Virus in einer der per Bittorrent verbreiteten...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /