Abo
  • Services:
Anzeige

EA antwortet auf Spore-Kopierschutzproteste

SecuRom-Kopierschutzsystem wird leicht überarbeitet

Gegen den Kopierschutz von Spore haben sich Spieler mit vielfältigen Protesten gewehrt. Die zeigen offenbar Wirkung: Electronic Arts hat sich jetzt zu dem Thema geäußert und geht auf einige der Forderungen ein. Allerdings will das Unternehmen grundsätzlich am System der Onlineaktivierungen festhalten.

Spore
Spore
"Wenn wir jemals die Spieleserver abschalten, veröffentlichen wir rechtzeitig einen Patch, der das DRM vollständig entfernt", äußert sich Electronic Arts (EA) jetzt auf dem MTV Multiplayerblog zu Spore und dessen SecuRom-Kopierschutzsystem. Die Firma fügt hinzu: "Wir lassen das Spiel niemals im Stich und schaffen keine Situation, in der Leute es nicht mehr spielen könnten." Damit geht EA - reichlich spät - auf eine der Forderungen derer ein, die sich beispielsweise durch Niedrigwertungen bei Amazon gegen das auf SecuRom basierende Kopierschutzsystem gewehrt hatten.

 

Bereits in naher Zukunft will EA einen Patch veröffentlichen, nach dessen Installation sich Spore von einem aktivierten Rechner wieder deaktivieren lässt. Das ist beispielsweise wichtig für diejenigen, die ihr Exemplar von Spore verkaufen möchten. Außerdem äußert sich Electronic Arts zu den Äußerungen vieler Spieler, SecuRom sei Spyware oder jedenfalls eine nicht erwünschte Software auf dem Rechner. EA ist der Meinung, dass SecuRom keine Ähnlichkeit mit Spyware oder Malware hat, dass EA derartige Programme niemals verbreiten würde, und dass Viren in illegalen Kopien ein weitaus größeres Problem seien. Das Unternehmen will selbst einen Virus in einer der per Bittorrent verbreiteten Schwarzkopien gefunden haben.

Anzeige
EA antwortet auf Spore-Kopierschutzproteste 

eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 23. Sep 2008

Ups mir fällt grad auf, dass ich eingentlich meinte "nach der DEinstallation...

Captain 21. Sep 2008

falsch... wollte die Tage diverse Titel als 10€ von Pyramide kaufen, guck hinten...

LX 18. Sep 2008

Hat doch gar keiner gemacht. Wir wundern uns nur über die Funktionsweise unseres...

Shadow_Man 18. Sep 2008

Wie sagte jemand so schön bei einer Amazon Rezension "Man hat quasi nur eine Leihversion...

Force 18. Sep 2008

"Das Unternehmen will selbst einen Virus in einer der per Bittorrent verbreiteten...


Maikls Notizbuch / 17. Sep 2008

Verschiedene Dinge / 17. Sep 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  3. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    suicicoo | 21:34

  2. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    Bradolan | 21:09

  3. Re: Wir kolonialisieren

    azeu | 21:05

  4. Re: Vergleichbarkeit?

    LordSiesta | 21:03

  5. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    Lord Gamma | 21:02


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel