Abo
  • Services:

Open-Xchange aktualisiert Hosting-Edition

Unterstützung für das OSGi-Framework hinzugefügt

Open-Xchange hat die Hosting-Edition der gleichnamigen Groupware aktualisiert. Die Änderungen sollen die Sicherheit erhöhen und die Benutzeroberfläche lässt sich nun individuell anpassen. Die Software-as-a-Service-Anbieter (SaaS) sollen ihre Installationen in den nächsten Wochen aktualisieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neu ist die OSGi-Unterstützung des Servers. Dadurch können Updates während des laufenden Betriebs und ohne Ausfallzeit des Servers aktualisiert werden. Außerdem können so weitere Anwendungen in Open-Xchange integriert werden.

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. Dataport, Rostock

Open-Xchange soll nun automatisch Phishing-Mails erkennen und blockiert auf Wunsch Bilder in HTML-E-Mails. Hinzu kommt die Möglichkeit, serverseitige Filterregeln zu definieren. Die Bedienoberfläche kann mittels Themes angepasst werden. Außerdem lassen sich mit Plug-ins beispielsweise Fax- und Instant-Messaging-Dienste integrieren. Mit dem Universal Widget API besteht außerdem die Möglichkeit, Quellen wie Newsfeeds direkt in die Oberfläche zu integrieren.

Die Hosting-Edition ist für Anbieter gedacht, die die Open-Xchange-Groupware ihren Kunden als Software-as-a-Service anbieten wollen. Laut Open-Xchange sollen in den nächsten Wochen unter anderem die Kunden von 1&1, Network Solutions und Hostpoint von dem Update profitieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 554,00€ (Bestpreis!)
  2. 59,99€ - Release 19.10.
  3. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

Desotho 17. Sep 2008

Ganz einfach: Du hast einfach nur ein IMAP Postfach und sonst nix. Ausser Du loggst dich...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

      •  /