Abo
  • Services:
Anzeige

Leica-Kompaktkamera mit externem Sucher

Leica D-LUX 4 arbeitet mit RAW

Leica hat mit der D-LUX 4 eine Digitalkamera vorgestellt, die wie schon zuvor mit Panasonic entwickelt wurde. Sie ähnelt deshalb auch sehr der Panasonic Lumix DMC-LX3, die der japanische Hersteller etwas früher vorgestellt hat. Die neue Kamera arbeitet mit konservativen 10 Megapixeln und ist mit Weitwinkelzoom ausgerüstet.

Leica D-LUX 4
Leica D-LUX 4
Der CCD-Sensor ist 1/1,63 Zoll groß. Das Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 24 bis 60 mm (umgerechnet auf Kleinbild) bei Anfangsblendenöffnungen von f2 und 2,8 ab. Die Objektivkonstruktion besteht aus acht Linsen in sechs Gruppen mit vier asphärischen Elementen. Eine optische Bildstabilisierung für längere Belichtungszeiten ohne Stativ wurde in das Objektiv integriert.

Anzeige

Leica D-LUX 4
Leica D-LUX 4
Der Bildschirm im klassischen 3:2-Seitenverhältnis ist 3 Zoll groß und erreicht eine Auflösung von 430.000 Pixeln. Neben einem Autofokus ist eine Gesichtserkennung eingebaut, die auch Gesichter von der Seite identifizieren soll.

Je nach Aufnahme- oder Wiedergabesituation kann die neue D-Lux 4 Fotos in den Formaten 4:3 und 3:2 sowie 16:9 aufnehmen. Die 24-mm-Weitwinkel-Brennweite bleibt allen Formaten erhalten. Neben JPEGs kann die D-LUX 4 auch Rohdaten aufnehmen.

Leica D-LUX 4
Leica D-LUX 4
Die Lichtempfindlichkeit reicht bei voller Auflösung bis zu ISO 3.200. Mit drei Megapixeln kommt die Kamera gar auf ISO 6.400. Im Serienbelichtungsmodus macht die D-LUX 4 circa 2,5 Bilder/s bei voller Auflösung und mit 3 Megapixeln 6 Bilder/s.

Ein zusätzlicher Aufstecksucher mit 24-mm-Leuchtrahmen kann am Blitzschuh der D-Lux 4 befestigt werden. Damit ist auch bei einer hellen Umgebung das Motiv klar erkennbar, was bei Displays nicht gewährleistet ist. Außerdem verbraucht diese Methode keinen Strom. Darüber hinaus ist für die D-LUX 4 das aufsteckbare Kompaktblitzgerät Leica CF 22 erhältlich. Ein Handgriff ist optional ebenfalls erhältlich.

Leica D-LUX 4
Leica D-LUX 4
Neben Fotos kann die D-LUX 4 auch Videos mit 1.280 x 720 Pixeln und 24 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Mit optionalem Komponentenkabel lässt sie sich auch an hochauflösende Fernseher und Projektoren anschließen. h Den Weitwinkelkonverter, den Panasonic in Japan angekündigt hat, gibt es für die Leica derzeit laut Zubehörprogramm nicht. Gespeichert wird auf SD- oder SDHC-Speicherkarten. Das Gehäuse misst 108,7 x 59,5 x 27,1 mm und wiegt 265 Gramm.

Die Leica D-LUX 4 soll ab Oktober 2008 erhältlich sein. Der Preis liegt bei rund 700 Euro. Der Aufstecksucher kostet 250 Euro, das Blitzgerät Leica CF 22 ist ebenfalls für 250 Euro und der Handgriff für 70 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
lowin 18. Dez 2009

Kann man den Panasonic Aufstecksucher für die LEICA verwenden? Wenn beide Kameras...

GutenMorgenHerr... 17. Sep 2008

Kann sein, allerdings hab ich nun mal ne EOS.

Photomacher 17. Sep 2008

Gähn... diese Nachricht war der Fotoknaller am Montag. Seit da war es en detaille auf...

knips 17. Sep 2008

kein Text



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. PiSA sales GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Kann dem jemand mal bitte Gewaltenteilung...

    bjoedden | 17:59

  2. Re: Monopole im Internet

    HaMa1 | 17:57

  3. Re: Wer im Glashaus sitzt...

    Niaxa | 17:54

  4. Re: Netzneutralität gab es nie

    teenriot* | 17:52

  5. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    teenriot* | 17:51


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel