Abo
  • Services:

IT-Branche wächst 2009 nur noch leicht

Abflauende Gesamtkonjunktur wirkt sich auch auf die IT-Branche aus

Die Umsatzerwartungen der deutschen IT-Branche für das Jahr 2008 liegen bei 1,8 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahr. Damit erhöhte der Branchenverband Bitkom seine ursprünglichen Erwartungen von 1,6 Prozent leicht. In Deutschland soll 2008 mit Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik ein Umsatz von 145,5 Milliarden Euro erzielt werden. Im kommenden Jahr wird das Wachstum schwächer ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Hightech-Industrie in Deutschland präsentiert sich im Herbst 2008 widerstandsfähig gegen die abflauende Konjunktur", bewertete Bitkom-Präsident Scheer die Entwicklung. Die Branche kann sich einer Nachfrage des privaten und öffentlichen Sektors auf hohem Niveau sicher sein, so der Verbandspräsident.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Die Anhebung der Prognose steht im Zusammenhang mit überraschend guten Umsätzen im Bereich Unterhaltungselektronik (5,4 Prozent Umsatzwachstum) und Mobilfunk (13 Prozent). Im Elektronikbereich haben die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Spiele für einen unerwarteten Schub gesorgt. Insgesamt muss das Segment Telekommunikation allerdings einen Umsatzrückgang um voraussichtlich 1,2 Prozent hinnehmen.

Wachstumstreiber bleiben die Segmente Software und IT-Dienste. Zulegen können vor allem die Anbieter von Software mit plus 5,3 Prozent auf 14,6 Milliarden Euro und IT-Diensten mit 6,3 Prozent auf 32,7 Milliarden Euro.

Die abkühlende Konjunktur trifft 2009 auch die IT-Sparte. Der Verband rechnet dann mit einem Wachstum des Gesamtmarktes in Höhe von 1,5 Prozent. Scheer forderte von den Parteien angesichts der Eintrübung der Konjunktur, Wachstumspolitik in den Mittelpunkt des Bundestagswahlkampfes zu stellen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Analyst 17. Sep 2008

WoW verbieten!!! Schon arbeiten die Nerds wieder mehr. Solch kleine Maßnahme, solch gro...

monettenom 17. Sep 2008

Hat wer von Gewinn gesprochen? Blabla? Hauptsache man kann jammern und betrübt in die...

Siga 17. Sep 2008

100,000 Progger sollen 1 Million BWLer und deren Meschpoken, Berater, Schwager...

dahinz 17. Sep 2008

genau das ist der clou ;). die ganzen Profis hier, können keine sein weil : 1. Profis...

ubuntu_user 17. Sep 2008

jopp. wenn man bedenkt was nootebooks vor ein paar jahren noch gekostet haben... au...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /