Abo
  • Services:

HP mit großem Touchscreen-PC und 16:9-Notebooks

All-in-One mit Full-HD-Display

In den USA hat HP einen weiteren All-in-One-PC seiner Serie "TouchSmart" angekündigt, der auch bald in Deutschland erhältlich sein soll. Ob das auch für die ebenfalls neuen Notebooks mit 16:9-Displays gilt, ist noch unklar.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits im Juni 2008 hatte HP seinen ersten TouchSmart-PC angekündigt, der als Serie 500 in zwei Versionen mit einem 22-Zoll-Display auf den Markt kommen soll. In Deutschland ist die Auslieferung für den Oktober 2008 geplant - und dann soll nach neuen Angaben von HP auch gleich eine Version (Serie 800) mit 25,5-Zoll-Display erscheinen. Dieser Monitor beherrscht die Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, kann also Full-HD-Filme ohne Skalierung wiedergeben, oben und unten bleibt dabei aber ein schmaler schwarzer Streifen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

HP TouchSmart IQ800
HP TouchSmart IQ800
Außer dass ein Core-2-Duo und eine mobile Nvidia-Grafikkarte vom Typ 9600M GS verbaut sein sollen, macht HP bisher keine weiteren Angaben zur Ausstattung. Der Preis des TouchSmart IQ800 beträgt 1.899 Euro. Was das kleinere Modell kostet, ist noch nicht bekannt. Beide Versionen verfügen über einen Touchscreen, der die Berührung durch mehrere Finger gleichzeitig erkennen kann, auch Multitouch genannt.

Schmales All-in-One
Schmales All-in-One
Vorerst nur für die Vereinigten Staaten hat HP auch zwei neue Notebooks der Serie HPX angekündigt. Anders als das erste Modell HDX Dragon ist das Display bei diesen Geräten nicht schwenkbar. Dafür sind die Displays im echten 16:9-Format ausgeführt. Das einfachere 16-Zoll-Modell kommt auf 1.366 x 768 Pixel, die 18-Zoll-Version auf 1.920 x 1.080 Pixel und damit die native Full-HD-Auflösung. Auch der 16-Zöller soll mit einem Display mit dieser Auflösung angeboten werden. In den USA will HP beide Geräte noch im September 2008 ausliefern, die Einstiegspreise liegen bei 1.299 US-Dollar für das Modell X16 und 1.549 US-Dollar für das Modell X18.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Luchs Torwald 17. Sep 2008

nix apple

booyaka 17. Sep 2008

what de dilly. ich zie mir doch keine windows-büchse mehr. ich meine nur. solche produkte...

Kaffeeröster 17. Sep 2008

Ach so ist das: iMacs hatten also vor 2 Jahren 25,5"-Bildschirme? Mach' Du Deinen Kopp...

keepITsimple 17. Sep 2008

... mit LINUX wär das nicht passiert! ;D

keepITsimple 17. Sep 2008

Ohne den ohnehin unvermeidlichen FLAMEWAR anheizen zu wollen... iMAC=Aluminium-Body...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /