Abo
  • Services:

BKA-Gesetz: Wachsende Kritik an Onlinedurchsuchungen

Nordrhein-Westfalens Innenminister fordert Deckelung - Eco will Server ausnehmen

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ingo Wolf (FDP) hat Änderungen an dem neuen BKA-Gesetz gefordert, das die Machtbefugnisse für die Bundesbehörde stark erweitert und auch Onlinedurchsuchungen vorsieht. Schäuble wolle um jeden Preis eine "allmächtige Bundespolizei" schaffen. Eine "Mammutbehörde" aber werde nicht gebraucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ingo Wolf lehnt die Machterweiterungen durch das neue BKA-Gesetz ab. Die Präventivbefugnisse des Bundeskriminalamtes im Anti-Terror-Kampf würden mit der Onlinedurchsuchung und der präventiven Telefonüberwachung so ausgeweitet, dass das Trennungsprinzip zwischen Verfassungsschutz und Polizei aufgehoben würde, so Wolf gegenüber der Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung (NRZ). Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) wolle um jeden Preis eine "allmächtige Bundespolizei" schaffen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die neuen Befugnisse des BKA zum Bundestrojaner und zum Spähangriff in Wohnungen gehörten auf den Prüfstand. "Deshalb muss das Gesetz zeitlich auf fünf Jahre befristet werden", so Wolf. Pikant daran ist: Wolf zeichnete im Dezember 2006 persönlich für das erste Ermächtigungsgesetz zu Onlinedurchsuchungen auf Landesebene verantwortlich.

Für Journalisten, Rechtsanwälte und Geistliche forderte Wolf einen besseren Schutz vor staatlichen Überwachungsmaßnahmen. "Das Vertrauensverhältnis zwischen einem Journalisten und seinem Informanten steht unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes. Dieses Verfassungsrecht wird von der Bundesregierung missachtet", beklagte Wolf. Geplant ist, dass das Bundeskriminalamt von Journalisten die Herausgabe von Recherchematerial verlangen kann, obwohl ein Zeugnisverweigerungsrecht zum Schutze der Informanten besteht.

Wolf steht mit seiner Kritik nicht allein: Nach der Anhörung des BKA-Gesetzes am 16. September 2008 im Bundestags-Innenausschuss haben weitere FDP-Größen Konsequenzen gefordert. "Die Koalition muss den Gesetzentwurf in dieser Form zurückziehen", sagte der FDP-Innenpolitiker Max Stadler. Nötig seien vielfache Änderungen. "Ein solcher Gesetzentwurf kann nicht innerhalb kurzer Zeit durch den Bundestag gehen."

Schelte am BKA-Gesetz gab es auch vom Eco (Verband der deutschen Internetwirtschaft). Die von der Bundesregierung beabsichtigte Form der Umsetzung der Onlinedurchsuchung setze weiter auf "Spähangriffe eines Bundestrojaners", also auf "Verfahren, mit denen auch Kriminelle Angriffe auf Computer" durchführten. Dazu Eco-Vorstand Michael Rotert: "Technisch gesehen ist eine Onlinedurchsuchung nichts anderes als erfolgreiches Hacking. Wenn der Staat vorhandene Sicherheitslücken nutzt, um die Überwachungssoftware einzuschleusen, dann setzt er sich dem Verdacht aus, sein Wissen um diese Sicherheitslücken geheim zu halten und damit normale Internetnutzer zu gefährden."

Rotert appellierte an den Gesetzgeber, die Rechenzentren der Provider von Onlinedurchsuchungen auszunehmen. Risiken, wie auch der technische und finanzielle Aufwand von Onlinedurchsuchungen, stünden in keinem angemessenen Verhältnis zu dem möglichen Nutzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TomTom Via 135 M Europe Trafiic inkl. Free Lifetime Maps 109,99€)
  2. (aktuell u. a. AMD Athlon 220GE Prozessor 61,90€, Acer Iconia One 10 Tablet-PC 119,90€)
  3. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  4. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)

J. B. 17. Sep 2008

Wenn man allerdings den christlichen Geistlichen einen Sonderstatus einräumen will und...

Hubert P. 17. Sep 2008

Ob Grüne, Linkspartei oder FDP. Bei allen diesen Parteien ist zu erwarten, dass sie in...

HnkO 17. Sep 2008

FullAk Aber Du hast die Geistlichen vergessen.

lalala 17. Sep 2008

Jo das war auch das erste was mir durch den Kopf ging .. ma gucken .. wann die...

SagINet 16. Sep 2008

Ermächtigungsgesetz das gabs doch schonmal... wie passend...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Halbleiter: Organische Elektronik zum Dahinschmelzen
Halbleiter
Organische Elektronik zum Dahinschmelzen

US-Forscher haben einen ungewöhnlichen, organischen Halbleiter entwickelt. Er hält extremen Temperaturen stand und macht neuartige Sensoren möglich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /