Abo
  • Services:
Anzeige

Projekt arbeitet an freier Mapi-Implementierung

Wilken, VIP Com und Zarafa arbeiten an API-Umsetzung

Die Firmen Wilken, VIP Com und Zarafa wollen Microsofts Mapi-Schnittstelle als Open Source implementieren. Die Arbeit wird im OpenMapi-Projekt koordiniert. Geplant ist, verschiedene Programmiersprachen zu unterstützen.

Das Messaging Application Programming Interface (Mapi) wurde von Microsoft für Windows entwickelt, um mit jeder denkbaren Clientanwendung auf E-Mail-Funktionen zuzugreifen. Die freie Implementierung der Schnittstelle soll mit verschiedenen Servern genutzt werden und soll die Cliententwicklung in verschiedenen Sprachen und auf verschiedenen Betriebssystemen ermöglichen.

Anzeige

Unterstützt werden sollen Java, C#, PHP, C und Python und die Betriebssysteme Linux (ARM, x86, s390), MacOS X (x86) und Windows (x86). Mapi ist dabei eine in C# implementierte Bibliothek, die mit .Net und Mono genutzt werden kann. Sie macht den Anfang. Später soll die Java-Umsetzung JMapi folgen und geplant ist weiterhin ein Proxy, der zwischen Client und den Backends vermittelt.


eye home zur Startseite
ok_ja 17. Sep 2008

verwechsel Exchange nicht mit MAPI. Eine OpenSource Version von MAPI war bisher nicht...

Informatik... 17. Sep 2008

Weil C# einem sehr sehr viel Arbeit abnimmt? Weil sich so etwas mit C# viel leichter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. avitea GmbH, Lippstadt
  2. DomainFactory GmbH, Ismaning
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  2. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  3. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller

  4. TV-Kabelnetz

    Vodafone Kabelnetztrasse in Rheinland-Pfalz zerstört

  5. Hetzner Cloud

    Cloud-Ressourcen für wenig Geld aber mit Zusatzkosten mieten

  6. Fake News

    Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

  7. Diewithme

    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

  8. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

  9. Telefónica

    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

  10. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: welche RX 4xx/5xx wären da passend?

    My1 | 16:55

  2. Re: Und wie schaltet man Web Assembly aus?

    Tuxgamer12 | 16:54

  3. Re: Gefahr von weiterer Zerlegung?

    Frank... | 16:53

  4. Re: Das Wichtigste an "Demokratie"

    teenriot* | 16:52

  5. Re: TAB Groups

    AndyK70 | 16:51


  1. 16:14

  2. 16:00

  3. 15:58

  4. 15:35

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 14:13

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel