Abo
  • Services:

Citrix veröffentlicht XenServer 5

Neue Hochverfügbarkeitsfunktionen integriert

Citrix' kommerzielle Xen-Variante, XenServer, ist in der Version 5 verfügbar. Die Virtualisierungslösung enthält nun eine Hochverfügbarkeitsfunktion und soll die Datenwiederherstellung erleichtern. XenServer 5 ist vor allem auf die Virtualisierung von Windows ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zusammen mit Marathon Technologies wurde die Hochverfügbarkeitslösung in XenServer integriert. Dazu zählt das automatische Umschalten auf eine andere virtuelle Maschine, wenn ein Server ausfällt, und die Technik soll sicherstellen, dass virtuelle Umgebungen immer auf dem richtigen Server neu starten. Grundlage ist dabei EverRun, das schon vorher separat erhältlich war.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. TUI InfoTec GmbH, Berlin

Neu sind auch Selbstheilungs- und Disaster-Recovery-Funktionen. Letztere sichern virtuelle Maschinen automatisch auf einem SAN und können sie von dort wiederherstellen. Das Speichernetzwerk kann dabei geografisch entfernt liegen.

Vor allem die Verwaltung des XenServers soll einfacher geworden sein, um so Administratoren den Umgang mit der Virtualisierungslösung zu erleichtern. Unter anderem können nun in der Infrastruktur Schlagworte für virtuelle Systeme vergeben werden, nach denen sich suchen lässt. Ferner überwacht die Software die Leistung der Systeme und warnt, wenn sich das Verhalten ändert. Verschiedene Assistenten sollen beispielsweise bei der Konvertierung physischer in virtuelle Systeme helfen.

Darüber hinaus hat der Microsoft-Partner Citrix den XenServer im Rahmen von Microsofts Server Virtualization Validation Program validieren lassen, was sicherstellt, dass Windows Server 2008 als Gast unter Xen läuft. Laut Citrix wurde XenServer so optimiert, dass er bei Windows-Gästen die beste Leistung bietet.

Die Basis für XenServer 5 bietet der Open-Source-Hypervisor Xen 3.2. Die Preise für den XenServer 5 beginnen bei 900 US-Dollar pro Server. Kostenlos ist weiterhin der XenServer Express.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

RHCA 17. Sep 2008

Würde ich auch ganz sicher nicht behaupten. ;-) Ich lebe ja davon. Dennoch ist nur die...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /