Forschungsprozessoren in 3D-Bauweise erreichen 1,4 GHz

US-Wissenschaftler vernetzen mehrere Chips dreidimensional

Um immer mehr Rechenleistung auf kleinerem Raum unterzubringen, wird schon seit Jahren die dreidimensionale Konstruktion von Prozessoren erforscht. In den USA soll es nun gelungen sein, dabei erstmals Taktfrequenzen von deutlich über 1 Gigahertz zu erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 3D-Bauweise eines Prozessors unterscheidet sich deutlich von längst kommerziell verfügbaren Stacked-Chips. In der Stacked-Bauweise werden nur einzelne Busse direkt durchkontaktiert und so beispielsweise ein Speicherbaustein an eine CPU angebunden. Auch moderne Prozessoren bestehen schon aus mehreren Lagen, die aber nur Leitungen für Signale und Stromversorgung enthalten. Die Funktionseinheiten liegen alle auf einer Ebene.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleiter_in (w/m/d) IT und Digitalisierung
    Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Senior Java Developer (w/m/d)
    ecx international GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

An der Universität von Rochester im US-Bundesstaat New York beschäftigt sich ein Team um den Professor Eby Friedman und den Studenten Vasilis Pavlidis bereits seit längerem mit komplexen Bus-Systemen, die mehrere Dies miteinander verbinden sollen. Laut Pavlidis früheren Veröffentlichungen handelt es sich dabei um eine Gitterstruktur, wie sie beispielsweise Intel bei seinem Forschungschip Polaris mit seinen 80 Kernen bereits in einer Ebene verwendet hat.

Der Chip aus Rochester, den die Forscher als "Prozessor" bezeichnen, verfügt aber über mehrere dieser Gitterstrukturen, die an den Seiten und auch durch den Chip die verschiedenen Siliziumlagen verbinden. Was Intel bisher flach gebaut hat, wollen die Wissenschaftler in mehrfacher Ausführung auch hochkant integriert haben.

Was der Chip berechnen kann, gaben die US-Forscher noch nicht an. Damit ist nicht klar, ob es sich um eine vollwertige CPU oder wie bei Intels Polaris nur um mehrere einfache FPU-Kerne handelt. Der 3D-Prozessor soll jedoch bereits einen Takt von 1,4 GHz erreicht haben.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Wissenschaftler versprechen sich von der neuen Bauform eine noch höhere Integration von Funktionseinheiten in einem Chip-Package und damit weiter steigende Rechenleistungen. Trotz immer weiter verkleinerter Strukturbreite bei Prozessoren - derzeit bis 45 Nanometern in Serienfertigung - wird der "Die-Space" zunehmend zum Problem. So braucht Intel für seinen 6-Kern-Xeon der Serie 7400 über 500 Quadratmillimeter Chipfläche, und auch Nvidia stößt mit dem GT-200 bei 576 Quadratmillimetern an die Grenze dessen, was noch wirtschaftlich herzustellen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Abseus 21. Sep 2008

????????????????????????????????????

:-) 16. Sep 2008

Rechnet man die Leistung pro Volumen, so kommt man auf Werte von Terawatt/ m^3.

Dolin 16. Sep 2008

Wahrscheinlich ist er auch nicht sonderlich schnell. Es ist wohl eher ein einfach...

cnewton 16. Sep 2008

....seit Jahren Stichwort: In-a-Box Nu wirds endlich mal war, die CPU eingeschlossen in...

Boerd 16. Sep 2008

und die Blattschneideameisen profitieren davon am meisten!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. World of Tanks: Schwarzenegger spielt Weihnachts-Panzer
    World of Tanks
    Schwarzenegger spielt Weihnachts-Panzer

    Sonst noch was? Was am 1. Dezember 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /