Abo
  • IT-Karriere:

Erfinder des Web ruft World Wide Web Foundation ins Leben

Stiftung soll allen Menschen die Vorteile des Web näherbringen

Sir Tim Berners-Lee hat die World Wide Web Foundation ins Leben gerufen. Die Stiftung soll ein einheitliches, freies und offenes Web weiterentwickeln und dessen Vorzüge allen Menschen zugutekommen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch Forschung, technische Weiterentwicklung und deren Anwendung soll die World Wide Web Foundation das Web dorthin bringen, wo es heute noch Unterversorgung gibt. Ziel der Stiftung ist es, alle Menschen am Wissen teilhaben zu lassen, ihnen den Zugang zu Diensten und zur Kommunikation zu ermöglichen und sie am Handel über das Netz und an der Meinungsbildung mitwirken zu lassen.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Dazu soll die Stiftung künftig Geld einsammeln. Sie startet mit einer Zusage von 5 Millionen US-Dollar, die im Laufe von fünf Jahren von der Knight Foundation kommen. Die Stiftung sieht sich zudem in der einmaligen Position, bestehende Gemeinschaften, Regierungen und NGOs zusammenzubringen.

Noch ist die World Wide Web Foundation in einer ersten Planungsphase. Anfang 2009 soll sie mit ersten konkreten Projekten offiziell starten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 137,70€
  3. 2,80€
  4. (-40%) 29,99€

Himuralibima 17. Sep 2008

Natürlich ist es falsch. Es verstößt gegen die Regel, daß Rechtschreibung das Lesen...

hanswurst001 16. Sep 2008

Er hofft darauf das Deppen ihn auch noch vollquoten, damit sein rating auch schoen nach...

AndyK70 16. Sep 2008

Also in dem Artikel steht: Gemäß dieser Definition sehe ich ebenfalls das W3C als...

Thomas K. 16. Sep 2008

Na, eigentlich ist Tim Berners-Lee Engländer und das CERN ist zwar in der Schweiz...

evan 16. Sep 2008

Also mal ehrlich: WOZU ??? Der Typ hat doch einfach nur enorme Langeweile und die letzten...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /