Abo
  • IT-Karriere:

Erfinder des Web ruft World Wide Web Foundation ins Leben

Stiftung soll allen Menschen die Vorteile des Web näherbringen

Sir Tim Berners-Lee hat die World Wide Web Foundation ins Leben gerufen. Die Stiftung soll ein einheitliches, freies und offenes Web weiterentwickeln und dessen Vorzüge allen Menschen zugutekommen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch Forschung, technische Weiterentwicklung und deren Anwendung soll die World Wide Web Foundation das Web dorthin bringen, wo es heute noch Unterversorgung gibt. Ziel der Stiftung ist es, alle Menschen am Wissen teilhaben zu lassen, ihnen den Zugang zu Diensten und zur Kommunikation zu ermöglichen und sie am Handel über das Netz und an der Meinungsbildung mitwirken zu lassen.

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich

Dazu soll die Stiftung künftig Geld einsammeln. Sie startet mit einer Zusage von 5 Millionen US-Dollar, die im Laufe von fünf Jahren von der Knight Foundation kommen. Die Stiftung sieht sich zudem in der einmaligen Position, bestehende Gemeinschaften, Regierungen und NGOs zusammenzubringen.

Noch ist die World Wide Web Foundation in einer ersten Planungsphase. Anfang 2009 soll sie mit ersten konkreten Projekten offiziell starten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 157,90€ + Versand

Himuralibima 17. Sep 2008

Natürlich ist es falsch. Es verstößt gegen die Regel, daß Rechtschreibung das Lesen...

hanswurst001 16. Sep 2008

Er hofft darauf das Deppen ihn auch noch vollquoten, damit sein rating auch schoen nach...

AndyK70 16. Sep 2008

Also in dem Artikel steht: Gemäß dieser Definition sehe ich ebenfalls das W3C als...

Thomas K. 16. Sep 2008

Na, eigentlich ist Tim Berners-Lee Engländer und das CERN ist zwar in der Schweiz...

evan 16. Sep 2008

Also mal ehrlich: WOZU ??? Der Typ hat doch einfach nur enorme Langeweile und die letzten...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /