Abo
  • Services:

Epson stellt Fotodruck-Multifunktionsgeräte mit WLAN vor

7,8 Zoll großer Touchscreen im Epson Stylus Photo PX800FW

Epson bringt mit dem "Stylus Photo PX700W" und dem "Stylus Photo PX800FW" zwei Multifunktionsgeräte mit Tintenstrahltechnik auf den Markt, die per WLAN angesteuert werden. Beim PX800FW wurde ein 7,8 Zoll großer Touchscreen, ein automatischer Dokumenteneinzug für die Scan- und Kopierfunktion sowie ein Fax eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Modelle verbinden Drucker, Scanner und Kopierer in einem Gerät und arbeiten mit sechs separaten Tintenpatronen. Nach Angaben des Herstellers sollen die Drucker bis zu 40 Seiten pro Minute ausgeben können. Neben Papier bedrucken sie auch geeignete CDs und DVDs. In die Papierkassetten passen zwei unterschiedliche Papiersorten. So können Foto- und Normalpapier je nach Bedarf ausgewählt werden.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal

Beim Stylus Photo PX800FW ist eine Faxeinheit sowie ein automatischer Dokumenteneinzug integriert worden. Für den PX700W wird der Einzug optional angeboten. Der Scanner arbeitet mit einer Auflösung von 4.800 dpi.

Die Multifunktionsgeräte sind mit WLAN und Netzwerkschnittstelle sowie einem USB-Anschluss und Speicherkartensteckplätzen ausgerüstet. Sowohl der Stylus Photo PX700W als auch der PX800FW können mit einem Bluetooth-Modul nachgerüstet werden.

Der Epson Stylus PX700W soll rund 230 Euro kosten, der Epson Stylus PX800FW wird für rund 350 Euro angeboten. Beide Multifunktionsgeräte sollen ab Mitte September 2008 in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

parintachin 16. Sep 2008

Dies war jedenfalls irgendwann einmal in der c´t zu lesen. Klingt für mich jedenfalls...

cnewton 16. Sep 2008

Auf der einen Seite wirbt man mit den Featuren der Druckgeschwindigkeit, wahrscheinlich...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /