Abo
  • Services:

Spore: Mehr Schwarzkopien durch Kopierschutz?

Spore-DRM entwickelt sich zur vermeintlichen Legitimation für Schwarzkopierer

Genau das Gegenteil der erhofften Wirkung erzielt Electronic Arts mit dem umstrittenen Kopierschutzsystem für Spore. Statt mit SecuRom illegale Kopien wirksam zu verhindern, gilt das verhasste DRM-System vielen Spielern offenbar als Legitimation für den Download von Schwarzkopien.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf The Pirate Bay hält sich Spore seit über einer Woche als die am meisten über Bittorrent heruntergeladene Datei - so lange wie kein Computerspiel zuvor. Trotzdem dürfte sich bei Electronic Arts die Freude über diesen Rekord in Grenzen halten, schließlich sollten Schwarzkopien mit einem auf SecuRom basierenden System der Onlineaktivierung effektiver als zuvor verhindert werden. Trotzdem hat es Spore mittlerweile auf über eine halbe Million Downloads geschafft - für annähernd die gleiche Zahl benötigte das vielkopierte Crysis immerhin gut zehn Monate.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Eric Garland, Chef der Marktforschungsfirma Big Champagne und Experte für P2P-Netzwerke, sagte zu dem US-Magazin Forbes: "Die Zahlen sind außergewöhnlich. Selbst für ein extrem beliebtes Spiel ist das ein sehr hohes Maß an Torrent-Aktivität." Grund dürfte sein, dass sich viele Spieler durch die DRM-Maßnahmen von EA legitimiert fühlen, zum illegalen Download zu greifen.

Ein Kommentar auf Pirate Bay: "Wenn EA merkt, dass DRM die Leute dazu bringt, sich Schwarzkopien zu besorgen oder das Spiel einfach nicht zu kaufen, dann hören sie auch auf die Beschwerden". In den vergangenen Tagen haben viele Spieler mit betont niedrigen Produktbewertungen auf Amazon protestiert - allein im amerikanischen Onlinewarenhaus haben mittlerweile über 2.100 Spieler Ein-Sterne-Wertungen abgegeben.

Electronic Arts verteidigt sein System. Mariam Sughayer, Mitarbeiterin der PR-Abteilung von EA, vergleicht das System in einem Artikel bei Gamasutra mit iTunes - das trotz ebenfalls begrenzter Weitergabemöglichkeiten der Medien derzeit weniger stark am Pranger steht. Sughayer sagte zu Gamasutra, bei den 453.048 aktivierten Versionen der Vollversion des Spore-Kreatureneditors hätte gerade mal ein Prozent der Spieler versucht, mehr als die gleichzeitig zugelassenen drei Versionen zu aktivieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Kyle86 16. Okt 2008

Ich kann die Entwickler und Publisher der Spiele ja verstehen, aber allgemein ist dieser...

MarkusK 30. Sep 2008

naja das herstellen von Kreaturen macht viel spass mir zumindest... später im Game wirds...

berechtigungzum... 30. Sep 2008

Spiel kaufen und illegalen Download installieren was will EA da machen? Man besitzt das...

Deltaflyer 30. Sep 2008

Mann kann aber jeder Kunde hat die Möglichkeit anstössige Kreaturen zu melden, im Game...

rolf gunter 22. Sep 2008

iTunes wird von der breiten Masse deswegen so aufgenommen, da jegliche DRM HW/SW von...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /