Abo
  • Services:

Drahtlose Datenübertragung mit 1,2 Terabit pro Sekunde

Experiment italienischer Wissenschaftler

Italienischen Berichten zufolge ist es Wissenschaftlern in Pisa gelungen, einen neuen Rekord bei der Geschwindigkeit drahtloser Datenübertragung aufzustellen. Mittels optischem Richtfunk sollen sie eine Geschwindigkeit von über 1 Terabit pro Sekunde erreicht haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Von diesem Rekord berichtet die italienische Tageszeitung Corriere della Sera. Das Experiment soll zwischen zwei Gebäuden in Pisa bereits am 5. September 2008 stattgefunden haben. Die Wissenschaftler der Universität Sant'Anna benutzten dafür die Technik des optischen Richtfunks, an der unter dem Namen "Free-Space Optics" (FSO) auch andere Forscher in aller Welt arbeiten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, Koblenz, München

In Pisa arbeiteten die italienischen Wissenschaftler mit Kollegen der japanischen Universität in Waseda und dem japanischen "National Institute of Information and Communications Technology" (NICT) zusammen. Angaben zu den Modulationsverfahren oder den Frequenzspektren machen die Forscher auch in ihrer eigenen Beschreibung des Versuchs nicht.

Die Übertragung soll jedoch über 210 Meter Distanz erfolgt sein, auf 32 Kanälen mit je 40 Gigabit pro Sekunde. Laut Angaben der Italiener soll der bisherige Rekord für FSO aus Korea stammen, wo 16 Kanäle mit je 10 Gigabit pro Sekunde erreicht wurden.

Für derartige Verbindungen ist immer eine direkte Sichtverbindung zwischen den Stationen erforderlich. Aufgrund der Erdkrümmung eignen sie sich also nur für vergleichsweise kurze Distanzen. Auf diesen lassen sich jedoch sehr hohe Geschwindigkeiten erzielen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Abseus 16. Sep 2008

weil die Ahnung von Frequenzmodulation und im allgemeinen von Fernmeldetechnik haben...

Abseus 16. Sep 2008

Fogel??? (Vogel!) Sikunden??? (Sekunden!) vorbei fliegen...

Linux Golum 15. Sep 2008

Erdbeben resistent:-)


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /