Abo
  • IT-Karriere:

ReadyNAS mit neuen Streamingfunktionen und mehr Sicherheit

Softwareupdate RAIDiator 4.1.3 steht zur Verfügung

Netgear erweitert seine ReadyNAS-Systeme mit seiner neuen Firmeware 4.1.3 im Funktionsumfang - und vereinfacht die Versionsbezeichnung seiner neuen Firmware. Mit der neuen Software werden Veränderungen im Datenbestand auch sofort beim UPnP-A/V-Streaming berücksichtigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Streaming-Datenbank wird bei neu hinzugekommenen, verschobenen, veränderten oder gelöschten Multimediadaten ab der Firmware 4.1.3 bei aktiviertem UPnP-Streaming sofort aktualisiert. Das reduziert die Wartezeit, bis Änderungen von Multimedia-Daten auch Streaming-Clients mitgeteilt werden.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität München, München
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Ebenfalls neu im Bereich Streaming: Der SlimServer wurde gegen das SqueezeCenter 7.2 ausgetauscht. Eine experimentelle Option optimiert die SqueezeCenter-Datensuche, die vorher langsam gewesen sein soll. Namen von Nutzern dürfen nun auch mit einer Nummer beginnen, zudem dürfen Bittorrent- und UPnP-A/V-Verzeichnisnamen auch Zeichen wie & und % enthalten. Bei Snapshots lässt sich die Speicherplatzbelegung auch in absoluten Größen angeben und nicht mehr nur in Prozent der Gesamtkapazität.

Die unterbrechungsfreie Stromversorgung (englisch UPS) kann nun auch im Zusammenspiel mit Hardware von MGE und TrippLite erfolgen. Außerdem bietet es eine optimierte AFP-Rechteverwaltung mit erweiterten umask-Einstellungen, was sich Mac-Nutzer laut Hersteller gewünscht hatten. Um die Sicherheit zu erhöhen, werden FTP-Verbindungen fortan nach zwei missglückten Versuchen beendet.

Für das ReadyNAS Duo hat Netgears neben Netgears X-RAID-Technik auch einen Flex-RAID-Modus vorgesehen. Damit lässt sich das mit maximal zwei Festplatten bestückte NAS auch als RAID 0 oder 1 konfigurieren. So können laut Netgear auch zwei RAID-0-Volumes angelegt werden, die auf zwei Festplatten liegen und unabhängig voneinander sind - ähnlich JBOD. Sicherheit bringt das nicht, höchstens Leistung. Snapshots können mit dem ReadyNAS Duo nicht angelegt werden, so dass diese Option laut Netgear ignoriert werden sollte.

Darüber hinaus wurden der Beschreibung zufolge Probleme beseitigt. So wird das Abbrechen von laufenden Backups leichter, Sicherheitslücken mit OpenSSL, Samba und der ReadyNAS-eigenen Browserbedienoberfläche Frontview wurden beseitigt und die Kompatibilität zu Windows-2008-Domains verbessert. Außerdem soll der Fehler nicht mehr auftreten, der beim Neustart des ReadyNAS in Verbindung mit einem 5 Minuten lang nicht erreichbaren Domain-Controller die Restriktionen der Share-Nutzer entfernte. Mehr Stabilität verspricht die überarbeitete Fotoserver-Funktion.

Die Firmware RAIDiator 4.1.3 folgt auf die Versionen RAIDiator 4.01c1-p1 (Non-Duo) und 4.01c1-p2 (Duo). Mit der neuen, deutlich einfacheren Bezeichnung will Netgear für mehr Überblick sorgen. Nach alter Nomenklatur wäre sonst die Versionsnummer 4.01c1-p3 verwendet worden. Das Softwareupdate wird am einfachsten über FrontView ausgeführt, direkt über die entsprechende Option im Systemmenüpunkt. Unterstützt werden die ReadyNAS-Modelle 600, X6, 1000S, 1100, NV, NV+ und Duo.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. 229,00€
  3. 116,13€
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...

ay 15. Sep 2008

Gibt es da auch günstigere Alternativen? Was ich brauche sind: - Drucker über USB im Netz...

nonas 15. Sep 2008

Das ist kein Netzteil für 24/7 sondern Dreck...

Dave-Kay 15. Sep 2008

Oh, da gibt es mittlerweile reichlich. XBOX, PS3, Buffalo Linktheatre... ach guck mal...

lumbar 15. Sep 2008

Mmh, wir haben auch so ein Teil (weiß nicht genau welches, 4 500GB Platten) und das Ding...

Dan M. 15. Sep 2008

Trage mich seit ein paar Wochen mir ein NAS-Laufwerk zu kaufen... Nach langer Recherche...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /