Abo
  • Services:
Anzeige

Electronic Arts will Take 2 nicht mehr

Take 2 geht als Sieger aus langer Übernahmeschlacht mit EA hervor

Bei Take 2 dürften die Champagnerkorken knallen: EA bricht die Verhandlungen über eine Übernahme von Take 2 nach rund sieben Monaten ab. Take 2 bleibt vorerst unabhängig, bleibt aber auf der Suche nach Partnern für Kooperationen oder Zusammenschlüsse.

Der Spielekonzern Electronic Arts ist nicht mehr an einer Übernahme von Take 2 interessiert. Nachdem dessen Bücher und weitere Materialien gründlich geprüft wurden, brach EA-Chef John Riccitiello die Verhandlungen mit Take 2 ab und legte kein neues Angebot für den kleineren Konkurrenten vor.

Anzeige

Während sich EA nicht weiter zu den Gründen oder Folgen äußert, kündigt Straus Zelnick, Chef von Take 2, an: "Im Rahmen unserer Suche nach strategischen Alternativen führen wir weiterhin aktiv Gespräche mit anderen Gesellschaften". Während der Verhandlungen mit EA war unter anderem spekuliert worden, dass sich Take 2 und Ubisoft zusammenschließen könnten.

Electronic Arts hatte im Februar 2008 überraschend angekündigt, Take 2 für rund 2 Milliarden US-Dollar (1,3 Milliarden Euro) übernehmen zu wollen. Nachdem das Management von Take 2 das Angebot abgelehnt hatte, ging EA in die Offensive und bot den Aktionären von Take 2 im Rahmen eines feindlichen Übernahmeangebots weiterhin 2 Milliarden Dollar, das trotz mehrere Verlängerungen nicht erhöht wurde. Ende August 2008 hatten die Unternehmen dann Verhandlungen hinter verschlossenen Türen begonnen.


eye home zur Startseite
spanther 15. Sep 2008

Neeeee Crytek wurde ja nicht aufgekauft aber von EA wurde Crytek vordiktiert das die aus...

gnomefresser 15. Sep 2008

Noch mal Glück gehabt. Das einzige Spiel, das es verdient, das beste aller Zeiten genannt...

TheRealKillerCat 15. Sep 2008

Dumme Leute kaufen dumme Spiele. Und da die Verblödung dank RTL, MTV, VIVA, Rap Music...

Analsonde 15. Sep 2008

Command&Conquer Red Alert 3 dann hoffentlich mit Fingerabdruckscanner, Irisscanner...

spanther 15. Sep 2008

Wenigstens eine Spielefirma die EA nicht aufgekauft und damit in der Qualität zerstört...


BetaWare.de - Gedanken über Videospiele / 15. Sep 2008

ComputerBase / 15. Sep 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. YKK Stocko Fasteners GmbH, Wuppertal
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  3. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  4. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 12,99€
  3. 189,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  2. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  3. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  4. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  5. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  6. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  7. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  8. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  9. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  10. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Das ist bloß ein von ThundeRobot bestücktes Barebone!

    Cd-Labs: Radon... | 16:03

  2. Re: Guter Trend auf Golem

    ITsMe | 16:01

  3. Re: > 200 cd/m² ist also dunkel? Seltsam dass ich...

    david_rieger | 16:00

  4. Re: Ich finds gut, auch wenn ich den ÖR nicht mag.

    Muhaha | 15:59

  5. Re: Was mache ich falsch?

    faxxe71 | 15:57


  1. 15:50

  2. 15:05

  3. 14:37

  4. 12:50

  5. 12:22

  6. 11:46

  7. 11:01

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel