• IT-Karriere:
  • Services:

Callcenter-Schließungen der Telekom weiter in der Kritik

Verdi wirft Telekom Vertragsbruch vor

Die geplante Schließung von Callcentern der Deutschen Telekom hat die Gewerkschaft Verdi auf den Plan gerufen, die das Vorgehen als Vertragsbruch bezeichnet. Verdi-Bundesvorstand Lothar Schröder ist der Meinung, dass die Telekom damit Zusagen gegenüber dem Betriebsrat bricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Telekom will bundesweit 39 Callcenter-Standorte mit 8.000 Beschäftigten schließen. Betroffene erhielten Ersatzarbeitsplätze in anderen Orten. Im Marktvergleich habe man zu viele und zu kleine Servicecenter, so die Konzernführung. Nach Aussagen von Verdi-Bundesvorstand Schröder missachte die Telekom damit Vereinbarungen, die 2007 getroffen worden seien. Nach Angaben des Focus schrieb der Vizechef des Telekom-Aufsichtsrats in einem Brief an T-Home-Chef Timotheus Höttges: "Die Beschäftigten und ihre Interessensvertreter fühlen sich hinters Licht geführt."

Stellenmarkt
  1. Komm.ONE Anstalt des öffentlichen Rechts, verschiedene Standorte
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Schröder warf Festnetzspartenchef Höttges vor, bei den Zusagen zur Beteiligung des Betriebsrats "gegenüber der Verabredung vom letzten Jahr vertragsbrüchig" geworden zu sein. Das "skandalöse Callcenter-Konzept", ziele auf "kalte Kündigungen" der Mitarbeiter an den betroffenen Standorten.

Mit der Schließung sollen außerdem 600 Ausbildungsplätze entfallen, schreibt der Focus. Schröder will den Vorstand dazu bringen, die Pläne zu kippen. Eine Reaktion der Deutschen Telekom auf den Brief steht noch aus.

Für viele Arbeitnehmer, denen Ersatzarbeitsplätze offeriert wurden, sei das neue Angebot aufgrund der sich erheblich verlängernden Arbeitswege unannehmbar und komme einer Kündigung gleich, kritisierte Betriebsratsvorsitzender Hans-Joachim Bartlick.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 375,20€

Kowalski 16. Sep 2008

So sieht der Service der Telekom aus: - März 08 Auftrag erteilt - Juni 08...

kjiouiopjkhu7897 15. Sep 2008

Ich bin froh nichts mehr mit diesem Verein zu tun zu haben :)


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    React, Data Science, Agilität: Neue Workshops der Golem Akademie online
    React, Data Science, Agilität
    Neue Workshops der Golem Akademie online

    React und Typescript, Data Science, agiles Arbeiten und mehr: Die Golem Akademie bietet auch über den Sommer spannende Workshops online an.

    1. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
    2. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten
    3. Golem Akademie Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler

    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
    3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

      •  /