Abo
  • Services:
Anzeige

Japan hat die beste Infrastruktur für Breitband-Internet

Deutschland dümpelt auf Platz 9

Japan verfügt durch seine Glasfasernetze über die weltweit beste Infrastruktur für Breitbanddienste. Das ergab eine Untersuchung von zwei europäischen Universitäten, finanziert von Cisco Systems. Schweden liegt an zweiter Stelle, gefolgt von den Niederlanden. Deutschland dümpelt auf Platz 9, noch hinter Lettland, der Schweiz und Litauen.

Von 42 untersuchten Ländern erhält Japan die höchste Punktzahl für Download-, Uploadgeschwindigkeiten und Latenzzeiten, so die britische University of Oxford und die Universidad de Oviedo (Spanien) in einer gemeinsamen Studie.

Anzeige

Berechnet wurde nach einem Punktesystem, das die Wissenschaftler "Breitband Qualitätsscore" nennen. Durchgeführt hat Speedtest.net die Geschwindigkeitstests im Mai 2008.

Fernando Gil de Bernabe, Managing Director der Business-Solutions-Sparte bei Cisco: "Wir haben die Grenzbereiche für heutige und zukünftige populäre Applikationen ausgemessen - die in nur drei bis fünf Jahren kommen werden. Ich denke es ist ganz interessant zu sehen, dass nur ein Land für diese Anwendungen vorbereitet ist, die eigentlich gar nicht so futuristisch sind", so der Routerhersteller. Für die heutigen Anforderungen hätten sich die meisten Länder gut gewappnet gezeigt. "Doch Großbritannien, Spanien und Italien konnten nicht einmal diesen Kriterien genügen", so de Bernabe.

Die Netze in Schweden und den Niederlanden seien leistungsstark durch "zunehmende Investitionen in Glasfaserkabel und Netzwerkupgrades, gepaart mit wettbewerblicher Vielfalt, unterstützt durch starke Regierung mit einer politischen Vision", so die Studie. Japan sei Spitzenreiter wegen seines frühen, investitionspolitischen Engagements für das Breitband.

"Die gegenwärtig erreichbaren durchschnittlichen Downloadgeschwindigkeiten sind ausreichend für Webnutzung, E-Mail, einfache Videodownloads und Streaming", sagte Alastair Nicholson von der Said Business School an der University of Oxford. "Aber wir werden in Zukunft mehr interaktive Anwendungen zu sehen bekommen, mehr User Generated Content wird hochgeladen und gemeinsam genutzt, und eine zunehmende Menge an qualitativ hochwertigen Videodiensten steht zur Verfügung."


eye home zur Startseite
misterdonuts 01. Okt 2008

Klar hat Japan ein besseres Glasfasernetz. Das lässt sich auch schneller aufbauen als in...

Jan-HBM 16. Sep 2008

http://de.uncyclopedia.org/wiki/Penis

escobar 15. Sep 2008

Schau auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Fjorde Schweden...

tomtomone 15. Sep 2008

Dafür sind wir in Europa die Teuersten. Vor allem hier in der Schweiz......

spanther 14. Sep 2008

LOL das ist ja nich das einzige Problem an der Sache ^^ Ich kann dir sagen selbst mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin
  3. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: 800¤ für ne GraKa?

    NommisLP | 21:52

  2. Re: Asse 2.0

    Ach | 21:49

  3. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 21:48

  4. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    thinksimple | 21:48

  5. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    mambokurt | 21:47


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel