Abo
  • Services:

Private-Browsing-Modus für Firefox 3.1 geplant

Neue Funktion soll noch in Beta 1 integriert werden

Die Beta 1 von Firefox 3.1 wird voraussichtlich einen Private-Browsing-Modus erhalten, um beim Internetbesuch keine Datenspuren zu hinterlassen. Eine vergleichbare Funktion ist schon länger in Safari enthalten und wird auch im künftigen Internet Explorer 8 sowie dem kommenden Chrome-Browser von Google enthalten sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Ursprünglich war einmal angedacht, einen Private-Browsing-Modus bereits in Firefox 3.0 zu integrieren, aber dieser Plan wurde verworfen. Nun soll ein solcher Modus auf jeden Fall in Firefox 3.1 integriert werden. Eine erste Betaversion soll im Oktober 2008 erscheinen. In der aktuellen Alpha 2 von Firefox 3.1 ist davon noch nichts zu sehen. Im Private-Browsing-Modus speichert Firefox keine Cookies, keine URLs und auch sonst keine Browserdaten.

Zudem soll die Kennwortverwaltung in Firefox zum Teil im Private-Browsing-Modus deaktiviert werden. So erscheint dieser nicht, um neue Kennwörter zu speichern und Anmeldedaten werden auch nicht automatisch ausgefüllt. Allerdings soll es die Option geben, Anmeldedaten automatisch zu vervollständigen, schlägt Firefox-Entwickler Mike Connor vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Johnny Cache 15. Sep 2008

Genau das. Bei jedem normalen Programm und vor langer Zeit sogar Betriebssystemen konnte...

Foxy 13. Sep 2008

Ist richtig da die Extension nicht selbst für irgendeine Verschleierung zuständig ist...

der Vorteil 13. Sep 2008

Gähn. Ja, die Freiheit der Lehre ist beschnitten weil google sich entschlossen hat das du...

Der Kaiser 13. Sep 2008

Hier könnte ihre Werbung stehen!

Peter3433 12. Sep 2008

Wozu auch,man ist eh ja anonym. Denn niemand weiß wer hinter dem anschluß grade surft...


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

    •  /